Direkt zum Inhalt
Hometouch kann als Steuerzentrale für die MyHome-Hausautomation dienen

Legrand: App zur einfachen Smart Home-Konfiguration

06.03.2018

Um die Programmierung des Smart Home zu vereinfachen, hat Legrand für sein MyHome-System neue Möglichkeiten zur Inbetriebnahme und Steuerung entwickelt. Die universelle Schnittstelle hierfür ist die neue App MyHome_Up.

Mit MyHome_Up kann der Handwerker die gesamte Smart Home-Anlage konfigurieren. Ein spezieller Server stellt die Verbindung zwischen Gebäudetechnik, App und Cloud her. Über eine Busleitung stehen alle Aktoren, Sensoren und der Server miteinander in Verbindung. Sobald die App installiert wurde, scannt der Server alle Teilnehmer und die einzelnen Funktionen können definiert werden. Dies erfolgt über das Menü der App. Danach ist die Anlage betriebsbereit und der Endkunde kann die App für die Steuerung seines Smart Homes nutzen.

Mit MyHome_Up, das auch auf der Light+Building in Frankfurt gezeigt wird, kann man aber auch Automatismen selbst festlegen. So lassen sich etwa Zeitfunktionen wie das tägliche Öffnen und Schließen von Rollläden erstellen und auch ganze Szenarien, wie das Einschalten des Lichts im Haus, wenn nachts Bewegung im Garten registriert wird. Die Cloud bietet zudem neue Möglichkeiten, wie etwa das automatische Einschalten der Außenbeleuchtung, sobald das Handy in der Nähe des Gebäudes geortet wird.

HomeTouch als Steuerzentrale

Als Steuerzentrale für die MyHome-Hausautomation und als Video-Hausstation kann der neue Hometouch aus dem Hause Bticino genutzt werden. Dieser verfügt über einen 7-Zoll-Bildschirm mit Touch-Oberfläche und eignet sich für Unterputz- und Aufputz-Montage gleichermaßen. Ein integrierter Näherungssensor aktiviert den Bildschirm automatisch, wenn man davor steht. Durch die Einbindung in das Heimnetzwerk per LAN oder WLAN kann der Hometouch Cloud-Funktionen bieten. Mit der App „Door Entry“ kann beispielsweise das Smartphone alle Funktionen der Sprechanlage übernehmen, sodass man mit dem Besucher vor der Tür sprechen oder den Öffner betätigen kann.

Werbung

Weiterführende Themen

Die Installation über passive Auslässe mit standardisierter SMI-Steckverbindung und Medienkonverter gestaltet die Verlegung des Datalight-Systems einfach und sichert hohe Flexibilität in der Nutzung.
E-Technik
26.06.2019

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI (Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight System von Fränkische. Damit können die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch ...

Multimedia
12.05.2019

Noch bis 16. Mai läuft die aktuelle Gruppensitzungsrunde der ElectronicPartner. Großes Thema dabei: Die Zukunft des Wohnens. Schwerpunkt ist ein exklusiver Smart Home-Workshop für die Mitglieder ...

Sieben Endkunden, fünf Smart Home-Spezialisten: nach spätestens zehn Minuten wurde gewechselt.
E-Technik
01.04.2019

Wie bei jedem anderen Dating ging‘s auch beim Gira Speeddating um die richtigen Kontakte. Die Veranstaltung im Form Depot Salons Wien brachte Bauherrn und Elektroinstallateure auf eine etwas ...

„Viele neue Gerätetypen, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hauses, enthalten jetzt integrierte Sprachassistenten“, sagt Jitesh Ubrani.
Multimedia
14.11.2018

Laut einer neuen Studie wird der globale Smart-Home-Markt 2018 im Vergleich zum Vorjahr um nahezu ein Drittel zulegen. Bis Ende des Jahres werden die diversen Hersteller demnach über 640 Millionen ...

Über 'Gira by Feelsmart' bekommt der Fachhandwerker also vorqualifizierte Projektdaten, kann schneller und konkreter beraten und gegebenenfalls auch mit den Vorplanungen gezielt weiter arbeiten.
Branche
27.09.2018

Gemeinsam mit Feelsmart bietet Gira einen kostenlosen Konfigurator für Smart Home auf KNX-Basis an, der Bauherren eine einfache und schnelle Orientierung in ihrem Projekt ermöglichen soll. ...

Werbung