Direkt zum Inhalt

Legale Blu-ray-Disc-Kopie gewünscht? Pioneer könnte es bald möglich machen

12.09.2009

Selbiger kann auf Knopfdruck legale Kopien einer Blu-ray-Disc (ohne Bonusmaterial aber dafür in voller Qualität) erstellen und diese dann auf einen lokalen Speicher ablegen bzw. im eigenen Netzwerk zur Verfügung stellen.

Neu ist das "Managed Copy"-Feature nicht. Bereits seit 2006 ist "Managed Copy" als Teil des Advancde Access Content System (AACS)-Kopierschutzes vorgesehen. Bislang mangelte es aber an einer entsprechenden Umsetzung bzw. legalen Anwendung.

Um eine Kopie zu erstellen nimmt der Pioneer-Player Verbindung mit einem Server (bspw. des betreffenden Filmstudios) auf, um festzustellen, ob vom Film eine Managed Copy angefertigt werden darf. Ist der Film erst kopiert, kann er direkt von der Festplatte ohne Quelldisk abgespielt werden bzw. kann auch an lokale Clients (Kinderzimmer usw.) geschickt werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
20.03.2012

Philips verwendet bei seinen Blu-ray-Playern künftig die Technologie "Quad Full HD", also die vierfache Auflösung von Full HD. Neben diesem Merkmal erfüllt das Gerät BDP7700 auch weitere Standards ...

Consumerelectronic
28.02.2012

Mit den Modellen N-50 und N-30 bietet Pioneer zwei hochwertige Bindeglieder zwischen HiFi-, PC oder Medienservern an. Die Musikdateien können von verschiedenen Quellen und in diversen Formaten ...

Consumerelectronic
13.12.2011

Pioneer stellte unter der Marke Steez eine neue Generation von Ghettoblastern vor. Die drei neuen Pioneer Steez Blaster haben mit den Ghettoblastern der Achtziger- und Neunzigerjahre aber nur mehr ...

Consumerelectronic
19.08.2011

Das japanische Elektronikunternehmen darf den Award für den "Europäischen Heimkino-Receiver 2011-2012" für seinen Mehrkanal-Receiver VSX-921 mit nach Hause nehmen; ebenso für das SPH-DA01 AppRadio ...

Consumerelectronic
16.06.2011

Der Pioneer-Konzern ist zurück in der Gewinnzone. Am Ende des Geschäftsjahres blieb ein Nettoertrag von 88 Millionen Euro stehen. Besonders das Geschäft mit Geräten für Autos fettete den ...

Werbung