Direkt zum Inhalt

Küchen- und Möbelverbände in Hochzeitslaune – Regent kuschelt mit dem EMV

03.04.2007

Wie der Holzmann-Fachverlag berichtet, laufen seit Monaten konkrete Gespräche über ein Zusammengehen des deutschen Regent-Verbandes mit dem Europa Möbel-Verbund. In Österreich ist zuletzt die Kooperations-Struktur im Küchenmöbel-Bereich wieder in Bewegung geraten.

Vier Monate sollen die Gespräche zwischen dem Regent-Verband und dem Europa Möbel-Verbund (EMV) über ein Zusammengehen bereits andauern. Auch die Vorentscheidungen über die wesentlichen Eckpunkte der Kooperation sind demnach in den entsprechenden Gremien bereits getroffen. Eine Entscheidung wird wohl bei der Regent-Gesellschafterversammlung am 17. April fallen.

149 Händler mit 200 Outlets sind gegenwärtig Gesellschafter des Regent-Verbandes. Diese könnten künftig auf die Konditionsleistungen und standortspezifischen Vermarktungskonzepte des EMV zurückgreifen. Wie Geschäftsführer Helmut Ahlsdorf gegenüber "holzmann-online" betont, handelt es sich "bei dem geplanten Zusammengehen nicht um eine Fusion, sondern um einen Beitritt".

Mit der anhaltenden Fusionitis und dem Trend zur "Kooperation der Kooperationen" begründet auch Bernd Stachowetz, Geschäftsführer des Küchen- & Wohnverbundes (KWV), seinen Schritt, eine Partnerschaft mit dem MHK einzugehen. Immerhin handelt es sich bei der Marketing Handel Kooperation GmbH & Co. mit Sitz im deutschen Dreieich um die laut Eigendefinition "führende Küchen- und Möbelverbundgruppe in Europa".

Ein Porträt des KWV und von Gründer und Geschäftsführer Bernd Stachowetz lesen Sie in der demnächst erscheinenden April-Ausgabe des Elektrojournals.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung