Direkt zum Inhalt

Keine Trauermiene bei Otto und Universal Versand Mutter Unito

10.06.2009

"Dank einer rechtzeitig umgesetzten Neuausrichtung des Geschäftsmodells am E-Commerce ist bei uns von Krise keine Spur", meint Unito-Unternehmenssprecher Harald Gutschi. Das operative Ergebnis in Österreich sei vervierfacht worden.

"Die Otto Group ist für die Zukunft gut aufgestellt." Der Internet-Handel wird weiter forciert. Das Angebot im Bereich Technik soll sowohl in der Unterhaltungselektronik als auch bei Multimedia deutlich ausgeweitet werden. Schon jetzt werden Dienstleistungen wie die Online-Ausarbeitung digitaler Bilddaten oder auch die individuelle Gestaltung von Notebooks und Handys mit einem "Skin-Designer" angeboten.

Für das heurige Kalenderjahr erwartet Otto Österreich, dass knapp zwei Drittel der Umsätze per E-Commerce lukriert werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.10.2013

Der Versandhändler Universal startete vor 45 Jahren mit einem 100 Seiten dicken Katalog. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Umsatz von 120,2 Mio. Euro, davon wurden mehr als 70 ...

Branche
05.06.2013

Die UNITO-Gruppe (Quelle, Otto, Universal in Österreich, Quelle und Ackermann in der Schweiz) machte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 278,7 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum ...

Branche
29.08.2012

Die unabhängige ServiceValue GmbH hat in Deutschland eine Befragung unter 6.000 Kunden zur Ehrlichkeit von Handels-Unternehmen durchgeführt. Den Sieg im Bereich der Elektro-Branche trägt Conrad ...

Branche
16.04.2012

Ein ganz schlechtes Zeugnis stellt eine aktuelle Studie von Batton & Company den beiden (Groß-)Elektrohändlern aus. Mehr als 1.400 Einzelpersonen wurden zu den Indikatoren der Markenstärke (u. ...

Branche
03.02.2012

Der Kunde bestellt die HiFi-Anlage im Internet. Sie wird geliefert. Er packt sie aus und schickt sie nach einem Test zurück an den Händler. Doch was soll und darf der mit dem Gerät jetzt tun? Und ...

Werbung