Direkt zum Inhalt

Kaufen im Ausland? Urheberrechtsabgabe bedroht Standort Österreich

09.03.2006

Pro PC werden 18 Euro Urheberrechtsabgabe fällig (Bild: Computerwelt)

Die Verwertungsgesellschaft für Autoren und Verleger Literar Mechana sieht in jedem neu erworbenen PC, Drucker oder Server eine potenzielle Verletzung des Urheberrechts und fordert daher eine Abgabe auf Computer aller Art (Elektrojournal Online berichtete zu Jahresbeginn über das Thema mit dem Fokus auf MP3, DVD-Recorder und Sat-Receiver).
IT-Handel und Anwender fühlen sich durch die Forderung über den Tisch gezogen, berichtet die Computerwelt in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Hersteller geben sich kämpferisch und wollen nicht zahlen.
Die äußerst unangenehme Konsequenz: Immer mehr Systemhäuser raten zu einem Hardware-Kauf im benachbarten Ausland – ohne zusätzliche Kosten für den Anwender. Der offenbar einzige Weg, Rechtssicherheit für den österreichischen Markt herzustellen, ist ein Musterprozess...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
15.05.2019

Innerhalb von 46 Sekunden war der diesjährige Fördertopf der bundesweiten Speicherförderung geleert. Der Unmut in der Branche ist groß: man hofft, dass die Regierung aus diesem „Desaster“ lernt. ...

Multimedia
15.05.2019

Kommende Woche (21.5.) macht die KulturTour von Agfeo in Wien Station. In Schönbrunn kann man dann nicht nur die neusten Agfeo-Produkte kennenlernen sondern auch den Veranstaltungsort, das Schloss ...

Branche
15.05.2019

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte im Auftrag des Sozialministeriums die MS E‑Commerce, die den Versand- und Internet-Einzelhandel für Media-Saturn betreibt. Das Oberlandesgericht ...

Während die Zeit vergeht, müssen immer mehr stationäre Händler zusperren. Sie können mit den Preisen im Online-Handel nicht mithalten.
Branche
15.05.2019

Für den Wiener Handel werden die Auswirkungen des Online-Handels immer gravierender – immer mehr Jobs und Betriebe sind in Gefahr. Handelsobmann Rainer Trefelik fordert die Politik auf, endlich ...

Der kompakte IR-Laser Osram Bidos PLPVQ940A dient dazu, mobile Anwendungen mit Gesichtserkennung auszustatten.
E-Technik
14.05.2019

Multi-Channel-Distributor RS Components hat sein erstes Produkt aus der Bidos-Produktfamilie von Osram Opto Semiconductors ins Sortiment aufgenommen.

Werbung