Direkt zum Inhalt

Intim-Massage stimuliert Philips-Geschäft – jetzt auch am deutschen und österreichischen Markt

19.06.2009

Immerhin gehöre auch das zu einem Lifestyle-Konzern, meint Philips Deutschland-Sprecher Klaus Petri gegenüber Welt Online und verweist darauf, dass man Vibratoren inzwischen ja schon "im Drogeriemarkt um die Ecke" bekommt.

Die Marktführerschaft im Visier?

Das Potenzial der kleinen Freudenspender bezeichnet Petri mit 17 Millionen Euro pro Jahr, und davon wolle Philips nun auch ein großes Kuchenstück abhaben. Es gehöre schließlich zum Selbstverständnis von Philips, in allen Bereichen eine führende Marktposition einzunehmen.

Die Intim-Massagegeräte werden in drei Varianten angeboten, die Preise liegen zwischen 99 und 149 Euro. Da die Verkaufstests in England gezeigt hätten, dass das Produkt nur im Versand gut laufe, startet Philips seinen Deutschland-/Österreich-Vertrieb exklusiv über Otto und Amazon.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Philips-Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro.
Branche
23.10.2018

Der niederländische Elektronik- und Medizintechnik-Konzern Philips hat zuletzt weniger stark zulegen können, als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 4 Prozent auf 4,3 ...

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Das Philips Gesundheitsband steht stellvertretend für die neue Produkte, die die Holländer voranbringen sollen.
Branche
02.02.2018

Philips konzentriert sich ganz auf das Thema Gesundheit, andere Sparten werden abgestoßen. Die Strategie scheint aufzugehen.

Dem Umstieg auf größere Variationsmöglichkeiten beim heimischen Umgang mit Licht steht nichts mehr im Wege.
Produkte
30.11.2017

Philips Lighting erweitert die Produktreihe seiner SceneSwitch-Lampen

Das neue Philips SpeechMike Premium Air kommt erstmals ohne Kabel aus.
Produkte
13.11.2017

Das Gerät eignet sich für „Vieldiktierer“ in Krankenhäusern, in Anwaltskanzleien und an anderen Einsatzorten mit hohem Verwaltungsaufwand.

Werbung