Direkt zum Inhalt

HTC im Sinkflug: Verkäufe eingebrochen, Quartalsumsatz halbiert

08.10.2012

Es bleibt nicht viel Platz, zwischen Samsung und Apple. Das muss nun auch der  taiwanesische Elektronikhersteller HTC schmerzhaft zur Kenntnis nehmen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum sank der Nettogewinn um satte 79 Prozent – auf nunmehr 133,7 Mio. Dollar. Im Vorjahr standen noch 637 Mio. US-Dollar in den Büchern.

Obwohl die Analysten ihre Erwartungen bereits kräftig nach unten geschraubt hatten, waren sie mit ihren 190 Mio. US-Dollar wohl immer noch zu zuversichtlich. Der Umsatz sank von rund 3,57 Mrd. Euro auf etwa 1,85 Mrd. Euro. Grund für die ausnehmend schwache Performance ist nicht nur der Verlust von Marktanteilen, sondern auch zahlreiche fehlgeschlagene Investments. Für den Konzern zahlten sich bislang weder die Ausgaben für Beats Audio noch in den Grafifprozessor-Hersteller S3 Graphics aus.

Jetzt ruhen die Hoffnungen auf den neuen Produkten wie etwa dem Smartphone HTC One X+. Gegenüber Samsung und Apple hat HTC jedoch das Problem, dass die Geräte generell als wenig innovativ gelten. Außerdem habe man ein zu breites Portfolio, worunter die Attraktivität der einzelnen Modelle leidet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Willkommen in der QLED-Kunstgalerie...
Samsung QLED
13.05.2019

Auf dem Forum stellt Samsung auch „The Frame 2019“ sowie den neuen Serif TV vor. Beide Lifestyle TVs haben nun ebenfalls ein hochwertiges QLED-Display.

Mit der Produktlinie Gigaset elements ist man schon länger in Sachen Smart-Home aktiv.
Multimedia
06.02.2019

Nach langjähriger Krise will der deutsche Telefonhersteller Gigaset als Dienstleister für das smarte Zuhause und Produzent günstiger Smartphones „Made in Germany“ erfolgreich werden. Punkten will ...

Apple und Amazon weisen Bericht über Spionage-Chips in Servern zurück.
Multimedia
10.10.2018

Dieser Bericht las sich wie ein wahrgewordenen Alptraum der Tech-Branche: Chinesischen Militärhackern sei es gelungen Spionage-Chips in Server für Apple und ...

Die 4-bit-QLC-SSD ermöglicht eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von 540MB/s und eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von 520MB/s und wird mit einer dreijährigen Garantie ausgeliefert
Multimedia
08.08.2018

Samsung Electronics hat mit der Massenproduktion der branchenweit ersten 4-bit-QLC (Quad-Level Cell) 4-terabyte (TB) SATA-SSD für Consumer begonnen. Basierend auf 1-terabit (Tb) V-NAND mit der ...

Multimedia
06.08.2018

Die Tridonic Jennersdorf GmbH, Teil des Lichtkonzerns Zumtobel Group, hat beim Landesgericht München I eine Klage gegen die in Deutschland ansässige Firma Ingram Micro Distribution GmbH ...

Werbung