Direkt zum Inhalt

Horror: AEG-Stammwerk steht vor Schließung, jetzt werden „Optionen“ geprüft

08.06.2005

Wochenlang kolportiert, droht der Hausgeräte-Produktion in Nürnberg jetzt tatsächlich das Aus.

Weiße Ware, dunkle Wolken. Die Vorgänge um das traditionsreiche AEG-Werk in Nürnberg erschüttern die Branche

Das Stammwerk, in dem Waschautomaten und Geschirrspüler hergestellt werden (im Vorjahr noch über 1,6 Mio. Stück!), beschäftigt 1.750 Mitarbeiter. Gestern, Dienstag, soll der Electrolux-Aufsichtsrat das AEG-Management mit einer entsprechenden „Untersuchung“ beauftragt haben, berichtet die FAZ. Davon nicht betroffen ist übrigens das AEG-Werk im mittelfränkischen Rothenburg, wo rund tausend Beschäftigte Herde und Kochfelder produzieren.
Schon am 15. Februar gaben die Schweden, die AEG 1994 gekauft und vor einem Jahr auch die globalen Rechte an der Marke erworben haben, nach einem Gewinn-Rückgang bekannt, dass etwa die Hälfte der Werke in den so genannten Hochlohn-Ländern gefährdet sei und daher verlagert oder geschlossen werden könne. Im April wurden dann zwar vier europäische Werke konkret benannt, ein deutsches war aber zunächst nicht darunter.
Die Begründung für das nun offenbar bevorstehende Ende der AEG-Ära in der deutschen Lebkuchen-Metropole liefert Electrolux-Manager Johan Bygge pro forma noch nach:

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die über 500 Aussteller durften sich über 21.700 interessierte Teilnehmer freuen.
Multimedia
15.06.2018

Die ANGA COM 2018 ist gestern mit einer Rekordbilanz von 21.700 Teilnehmern und mehr als 500 Ausstellern zu Ende gegangen. Das entspricht einem Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent und einer ...

OVE-Präsidium und Generalsekretär: Dipl.-Ing. Mag. (FH) Gerhard Christiner (APG Austrian Power Grid), Dr. Kari Kapsch (Kapsch Group), Dr. Franz Hofbauer, MBA (APG Austrian Power Grid), Prof. Dr. Andreas Kugi (TU Wien), Dipl.-Ing. Peter Reichel (OVE) (v.l.)
E-Technik
15.06.2018

Die Generalversammlung des OVE (Österreichischer Verband für Elektrotechnik) konnte diesmal gleich mit mehreren Höhepunkten aufwarten: Dr. Kari Kapsch wurde zum neuen Präsidenten gewählt, sein ...

E-Paper
15.06.2018
Seit 15. November 2012 ist Hans-Joachim Kamp Vorsitzender des gfu-Aufsichtsrats, nun wurde er erneut im Amt bestätigt
Branche
14.06.2018

Der Veranstalter der IFA, die gfu Consumer & Home Electronics GmbH, hat einen neuen Aufsichtsrat gewählt. Von den Gesellschaftern im Amt bestätigt wurden Hans-Joachim Kamp (Philips) und Thomas ...

Bosch Serie 8 Kochfeld mit TFT-Touchdisplay
Hausgeräte
14.06.2018

Der Hausgerätehersteller Bosch darf sich nach fünf iF Design Awards nun auch über neun Red Dot Awards vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen freuen. In der Kategorie „Produktdesign“ konnten acht ...

Werbung