Direkt zum Inhalt
HD-Austria Ansprechpartner aus Fleisch und Blut: Eviso GF Peter Kail (l) und Lukas Pachner (Channel Management Director)

HD-Austria mit Kommunikationsknoten

13.06.2017

Der TV-Anbieter ist in das Visier der AK Oberösterreich geraten. Der Grund dafür ist eher banal

Laut einer aktuellen Meldung der APA prüfen derzeit Konsumentenschützer von Arbeiterkammer Oberösterreich eine Klage gegen HD-Austria. Grund sei, dass das Unternehmen nicht auf Kündigungsschreiben von Kunden reagiert habe. Alles Schnee von gestern, versichert Peter Kail, GF von Eviso im Gespräch mit Elektrojournal. Die Marketing Agentur Eviso mit Sitz im 5. Wiener Gemeinde-Bezirk managt HD Austria und ist die treibende Kraft hinter der Marke, die die Luxemburger M7-Groupe in Lizenz nutzt. „Die Arbeiterkammer bezieht sich auf drei Fälle, die wir aber längst alle erledigt haben.“ so Kail. Was passiert sei: Der Brief der Arbeiterkammer sei zwischen zwei Papiere gerutscht und unbeantwortet geblieben. „Was uns sehr leid tut.“  gibt sich Krail zerknirscht. Man habe bereits mit der AK OÖ telefoniert und das Missverständnis aufgeklärt. "Ein Kommunikationsproblem." diagnostiziert Kail.."Wir müssen da noch besser werden.

Und was ist mit der Aussage in der Meldung, dass HD-Austria nur eine Briefkastenfirma sei?  Auch so ein Kommunikationsproblem: Auf der Homepage von HD Austria fehlt der Bezug zu Eviso, dort ist lediglich eine Postfach-Adresse angegeben. „Ich werde persönlich bei den Damen und Herren der AK Oberösterreich vorbei schauen, damit man uns dort besser kennenlernt.“ verspricht Krail. „Wir sind jetzt sieben Jahre am Markt und sind noch nie geklagt worden. Wir bemühen uns immer Probleme gütlich und zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden aus der Welt zu schaffen. Das werden wir auch in Zukunft so halten.“ versichert Krail.  

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

In Österreich sehen immer mehr Familien ihr Fernsehprogramm via Satellit
Multimedia
16.02.2017

Die Österreicher sind Sat-Fans. Davon profitiert auch der Plattform-Betreiber HD-Austria.

HD Austria bringt sieben neue Sender an den Start – Aktion für Neukunden (Mitte November 2016 bis Jänner 2017).
Multimedia
10.11.2016

HD Austria schaltet auf der eigenen Satelliten-Plattform die drei neuen HD-Sender ProSieben MAXX HD, sixx HD und SAT.1 Gold HD und die vier Premiumsender Sony Entertainment TV, KinoweltTV, C-Music ...

Die HD Austria Now App empfängt mehr als 40 Live-Sender.
Produkte
27.10.2016

Mit der HD Austria Now App können mehr als 40 Live-Sender über Smartphone und Tablet empfangen oder über Google Chromecast auf ein Fernsehgerät gestreamt werden.

Mit HD Austria CI+ Modul CAM701 mit integrierter SAT-Karte ORF HD und alle Spiele der EM empfangen.
Multimedia
08.06.2016

HD Austria stellt Österreichs SAT-Fernseher zur EM mit dem HD Austria CI+ Modul CAM701 auf „scharf“ und bietet Gratis-Aktivierung und Gratis-Monate für Konsumenten sowie bis zu 60 Euro Provision ...

Kunden ohne HD Austria Fastscan-Senderliste (FST) müssen einen automatischen Sendersuchlauf auf ihrem Empfangsgerät durchführen oder manuell die Parameter – wie in der Grafik dargestellt – einstellen.
Multimedia
19.01.2016

Zum Start der HD Austria-Plattform sind gleich zwei zusätzliche Sender empfangbar: der Unterhaltungssender TLC HD von Discovery Networks und der Musiksender VH1 Classic.

Werbung