Direkt zum Inhalt

Hat Möbelhandel zu tief in die Kasse geschaut? Schon droht der Umsatz-Kater

13.10.2008

Mittlerweile herrscht Krisen-Stimmung. Ikea Österreich-Chefin Helen Duphorn lässt sich nicht beirren: "Wir profitieren vom Trend zum bewussteren Kauf."

Das waren offenbar noch bessere Zeiten - die im Übrigen gar nicht so lange her sind: In der im Juni veröffentlichten Studie berichtete RegioPlan für 2007 von einem nominellen Plus von 3,2 Prozent und den höchsten Zuwächsen seit Jahren im österreichischen Möbelhandel. In überdurchschnittlichem Maße legten dabei Zusatz-Sortimente wie Heimtextilien und Deko-Artikel zu, die bereits einen Anteil von 40 Prozent am Gesamtgeschäft ausmachen. Besonders erfreulich dabei: Mit plus 13,8 Prozent (bei einem Flächenzuwachs von lediglich 2,5 Prozent) schlugen sich die kooperierten Händler sogar besser als der filialisierte Handel.

Mittlerweile scheint Katzenjammer angesagt: Im August diesen Jahres betrug der Umsatzabgang demnach bereits fast zehn Prozent - was Kurt Lang vom Fachverband des Einrichtungshandel noch eher für eine konservative Schätzung hält. "Ich bin skeptisch, ob sich die Entwicklung in den Folgemonaten verbessert", meint Lang im Wirtschaftsblatt mit Blick auf die aktuelle Finanzkrise. Nachdem das erste Halbjahr auf Vorjahres-Niveau war, wird fürs Gesamtjahr mit minus einem Prozent gerechnet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

IQ-Mobile hat für Ikea Österreich die Ikea-Family-App für iPhone, Android Smartphones und Windows Phones umgesetzt; sie macht das Einkaufen noch einfacher.
Aktuelles
27.07.2015

Ikea Österreich testet eine drahtlose Art der Kundenkommunikation: Beacons. Realisiert wurde die auf Bluetooth basierende Technologie von ...

Isst du noch, oder lädst du schon?
Multimedia
21.04.2015

Das Handy aufladen, während man es einfach vor sich liegen hat. Das soll die neue Home Smart Kollektion von Ikea ermöglichen. Schließlich integrieren die Elche neuerdings Ladestationen mit Qi- ...

Hausgeräte
16.09.2014

Ikea ruft die Gunggung Kinderschaukel zurück. Der Möbelriese empfiehlt, die Schaukel „sofort aus der Reichweite von Kindern zu entfernen und sie in ein Ikea Einrichtungshaus zurückzubringen.“ Sie ...

Hausgeräte
12.08.2014

Der Einstieg von XXXLutz-Miteigentümer Andreas Seifert mit 26,5 Prozent beim französischen Tochter-Unternehmen Conforama des Kika/Leiner-Eigentümers Steinhoff ist nach Angaben von Lutz-Sprecher ...

Hausgeräte
11.12.2013

Ikea drängt alle Kunden, die eine Ikea Smila Wandlampe haben, sofort zu prüfen, ob die Lampe und das Kabel außer Reichweite von Kindern und sicher an der Wand befestigt sind und sich bei Ikea zu ...

Werbung