Direkt zum Inhalt

Handwerkerbonus als attraktiver Konjunkturanreiz

06.06.2016

Mit 1. Juni ist der Startschuss für Projekte gefallen, welche für den Handwerkerbonus bei den Bausparkassen eingereicht werden können. So erhalten auch Private eine staatliche Förderung von bis zu 600 Euro für eine Renovierung sofern sie auf Schwarzarbeit verzichten und einen Handwerker engagieren.

Spartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster hoff, dass der Handwerkerbonus auch 2017 wie geplant mit einer zweiten Tranche starten kann.

Wie bereits in den Jahren 2014 und 2015 werden 20 Prozent der Kosten für Arbeitsleistungen und Fahrtkosten, nicht jedoch für Materialkosten , in der Höhe von maximal 3.000 Euro netto gefördert.

„Der Handwerkerbonus ist ein Konjunkturanreizt, der nicht wirkungslos bleibt. Denn in der Analyse zeigt sich: Knapp die Hälfte jener Unternehmer, die in der vergangenen Förderperiode Projekte im Rahmen des Handwerkerbonus durchgeführt haben, vermeldet eine Verbesserung der Geschäftslage“, unterstreicht die Obfrau der Bundessparte für Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster. So konnte auch ein Viertel der Unternehmen ihre Arbeitskräfte im Betrieb halten. Da sich an den Richtlinien gegenüber dem Vorjahr nichts verändert hat empfiehlt die Spartenobfrau Projektierungen nun rasch in Angriff zu nehmen, da sich die Auszahlung der Förderung nach der Reihenfolge der Einreichung richtet. „Angesichts der Fülle an Anfragen der letzten Wochen hat sich der Handwerkerbonus herumgesprochen und trifft auf großes Interesse.“ Neu ist jedoch, dass Handwerkerrechnungen nicht nur überwiesen werden können, sondern nun auch eine Barzahllung möglich ist. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
25.07.2016

Die bei der Sicherheitspartner-Initiative im Burgenland angebotene Alarmanlagen-Förderung stößt auf Kritik aus der Sicherheitsbranche.

E-Technik
14.07.2016

PV-Anlagen werden in Salzburg seit Juni 2016 finanziell gefördert. Durch die Förderungen will man Menschen und Organisationen bei der Erzeugung von Energie aus der Sonne unterstützen. Der ...

E-Technik
26.04.2016

Als zielführender Konjunkturimpuls wird der Handwerkerbonus 2016 und 2017 fortgesetzt.

Vertreter der WKÖ und der KMU berichten von der Konjunktur und informierten zu den brisanten Themen Handwerkerbonus und Mega-Maut.
E-Technik
31.03.2016

Den Handwerkerbonus rasch umsetzen! lautet die Forderung der WKO, doch die Entscheidungsträger aus der Poltik reagieren verhalten. Daher stellten KR Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der ...

 Renate Scheichelbauer-Schuster ist die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk.
E-Technik
13.01.2016

Die Gewerbe- und Handwerkssparte erwartet für 2016 nur moderate Verbesserungen – Eine Handwerkerbonus für 2016 und Investitionsanreize sollen umgesetzt werden.

Werbung