Direkt zum Inhalt

Groom den Hund: Neue Dyson-Hundebürste entsorgt lose Hundehaare direkt beim „Erzeuger“

08.02.2011

Eigentlich ist er des Menschen bester Freund – außer vielleicht er haart gerade und die lästigen Fellknäuel krallen sich überall an Teppich und Einrichtung fest. Damit die Freundschaft in einem solchen Fall nicht vorzeitig endet, hat Dyson eine selbstreinigende Hundebürste entwickelt, die eine einfache Fellpflege mit der schnellen Schmutzentsorgung eines Dyson-Staubsaugers verbindet.

Schnell und sauber loses Hundehaar entfernen, ohne Dreck zu verursachen? Mit der Groom Hundebürste von Dyson zukünftig kein Problem mehr – sie saugt nämlich Hundehaare auf, bevor sie auf den Boden fallen. Übrigens ganz im Gegensatz zu einigen herkömmlichen Hundebürsten, die selbst lästige Fellknäuel erzeugen und somit nur für zusätzlichen Schmutz sorgen, anstatt diesen zu verhindern.

 

Die Groom Hundebürste (UVP 39,90 Euro) verfügt über rostfreie Edelstahlborsten, die lose Fellhaare und abgestorbene Haut entfernen. Um sie zu verwenden kann die Bürste ganz einfach auf dem Rohr eines Dyson-Staubsaugers angebracht werden. Borsten und Luftstrom werden durch Daumendruck auf eine Lasche gesteuert. Der Clou: Sobald der Daumen angehoben wird, werden die Borsten eingefahren. Gleichzeitig wird der Luftstrom so umgeleitet, dass Haare und Allergie auslösende Stoffe in den Staubsauger eingesaugt werden und kein zusätzlicher Schmutz entsteht.

 

Die Hundebürste ist mit den Schläuchen der meisten Dyson Staubsauger kompatibel (Ausnahmen: DC16, DC21 Motorhead, DC23 Motorhead sowie die Handstaubsauger DC30 und DC31) und kann bei Hunden mit mittellangem oder langem Fell eingesetzt werden. Die Länge der Borsten wird durch Herunterdrücken des Auslösers angepasst. Da die Borsten nicht hervorstehen, ist die Hundebürste zudem leicht zu verstauen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Holger Pöchhacker folgt Peter Pollak als Obmann des Kleingeräte-Forums nach.
Hausgeräte
10.03.2019

Mit seinem (überraschenden) Abschied als Dyson Österreich-Chef legte Peter Pollak auch seine Obmann-Funktion im FEEI Kleingeräte-Forum zurück. Nun gibt es einen Nachfolger.

•	Die Dyson Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ist als Schreibtischleuchte und als Stehlampe in zwei Farben erhältlich. Der UVP liegt bei 499 bzw. 749 Euro.
E-Technik
03.02.2019

Dyson präsentiert mit der Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ein weiteres, neues Produkt und investiert kontinuierlich in die Kategorie Lighting.

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Dyson hat geklagt, und gewonnen.
Hausgeräte
23.01.2019

Künftig dürfen Staubsauger auch ohne Energielabel angeboten werden. Dyson hatte eine entsprechende Klage gewonnen ( ...

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Werbung