Direkt zum Inhalt

Gigaset produziert Telefone wie am Schnürchen: 150 Millionen Marke überschritten

30.03.2011

Das Produktionswerk im westfälischen Bocholt produziert Telefone am laufenden Band. Mittlerweile wurde die 150 Millionen Marke überschritten. Der Marktführer in Sachen DECT erreicht mittlerweile ein Qualitätsniveau von beinahe Q100. Jedes Jahr werden an die 16 Millionen Exemplare gefertigt.

In jedem zweiten Haushalt in Österreich und Deutschland sowie in jedem vierten europäischen Haushalt ist mittlerweile ein Gigaset zu finden. Der Marktanteil in Europa wird damit auf rund 33 Prozent beziffert, gemessen am Wert der veräußerten Ware. in Österreich beträgt dieser Anteil beachtliche 65 Prozent. Inzwischen hat der österreichische Hersteller mit Hauptsitz in Wien das Portfolio um mulitfunktionale Telefone für KMUs erweitert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern) und Charles Fränkl (CEO Gigaset AG) machen gemeinsame Sache
Multimedia
09.07.2015

Gigaset ist ab sofort offizieller Platinum-Partner des FC Bayern München. Das Unternehmen arbeitet mit dem Fußballverein exklusiv für das Segment Smartphones, Tablets und Wearables zusammen. ...

Multimedia
28.01.2015

Von November bis Dezember sorgten Gigaset-Promotorinnen im catwomanartigen Outfits für Aufsehen auf Österreichs Bahnhöfen und schafften es über 1.000 Personen für die Teilnahme am Gewinnspiel zu ...

Branche
15.12.2014

Mit „camera“ verleiht Gigaset der elements Produktfamilie einen neuen optischen Sinn und schließt die bisher vorhandene Sensorlücke in der visuellen Überwachung.

Telekom
23.05.2014

Smartphone-Kontakte auf Festnetz-Mobilteile übertragen - das ermöglicht die neue App "ContactsPush" von Gigaset. Sie ist kompatibel mit Android und iOS-Geräten und kostenfrei im Google Play Store ...

Telekom
26.03.2014

Der Telefonhersteller Gigaset setzt nach gestiegenen Verlusten auf das kommende Jahr. Für 2013 wies der Dect-Spezialist einen Fehlbetrag von 34,6 Mio. Euro aus, noch ein Drittel mehr als im ...

Werbung