Direkt zum Inhalt

Gigaset elements bekommt Augen

15.12.2014

Mit „camera“ verleiht Gigaset der elements Produktfamilie einen neuen optischen Sinn und schließt die bisher vorhandene Sensorlücke in der visuellen Überwachung.

Gigaset bietet mit „camera“ eine innovative, HD-basierte Kamera für das Gigaset elements System an. Moderne Features ermöglichen Echtzeit Videoübertragung auf WLAN-Basis und HD-Bildqualität. Die Audiodaten werden durch ein eingebautes Mikrofon aufgenommen und übertragen. „Für die Nutzer des Gigaset elements System stellt „camera“ einen erheblichen Zusatznutzen in Form von Bewegt-Bild-Daten dar. Sicherheitstechnisch liefert es im Falle des Falles die entscheidenden Bilder, um zum Beispiel einen Einbrecher zu überführen oder den Tathergang zu rekonstruieren. Damit schließen wir das Sicherheitsportfolio von Gigaset elements einerseits ab und eröffnen zeitgleich ganz neue Anwendungsbereiche“, sagt Eduard Schmidhofer, Geschäftsführer von Gigaset Austria.

„camera“ soll aber nicht nur für Sicherheit sorgen, sondern auch selbst sicher sein. Die Bilder, die „camera“ aufnimmt und mit WPA2 Verschlüsselung in die Gigaset elements Cloud überträgt, sind sicherheitstechnisch von Gigaset und externen Partnern geprüft. Externe Tests belegen den hohen Sicherheitsstandard des elements Systems.

„camera“ ermöglicht es den Nutzern erstmals Zusatzoptionen in Form verschiedener Pakete zu erwerben. So stellt das Freemium Paket etwa die Basisfunktionen zur Verfügung und ist im Funktionsumfang von „camera“ bereits enthalten. Zudem gibt es weitere Pakete, wie „Safety“, „Smart“ und „Director´s Cut“. „Wir wollen großtmögliche Flexibilität bieten. Wenn jemand seine Wohnung nur während des Sommerurlaubs genauer im Blick haben möchte, kann ein entsprechendes Paket für ein oder zwei Monate gebucht werden, ohne das ganze Jahr an diese Funktion gebunden sein zu müssen“, so Schmidhofer.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern) und Charles Fränkl (CEO Gigaset AG) machen gemeinsame Sache
Multimedia
09.07.2015

Gigaset ist ab sofort offizieller Platinum-Partner des FC Bayern München. Das Unternehmen arbeitet mit dem Fußballverein exklusiv für das Segment Smartphones, Tablets und Wearables zusammen. ...

Multimedia
28.01.2015

Von November bis Dezember sorgten Gigaset-Promotorinnen im catwomanartigen Outfits für Aufsehen auf Österreichs Bahnhöfen und schafften es über 1.000 Personen für die Teilnahme am Gewinnspiel zu ...

Telekom
23.05.2014

Smartphone-Kontakte auf Festnetz-Mobilteile übertragen - das ermöglicht die neue App "ContactsPush" von Gigaset. Sie ist kompatibel mit Android und iOS-Geräten und kostenfrei im Google Play Store ...

Telekom
26.03.2014

Der Telefonhersteller Gigaset setzt nach gestiegenen Verlusten auf das kommende Jahr. Für 2013 wies der Dect-Spezialist einen Fehlbetrag von 34,6 Mio. Euro aus, noch ein Drittel mehr als im ...

Telekom
28.01.2014

Die von Gigaset angekündigte, sensorbasierte und cloud-gestützte Lösung für vernetztes Wohnen ist da. Mit "Gigaset elements" wird registriert, was zuhause gerade geschieht und dem Anwender auf das ...

Werbung