Direkt zum Inhalt
Laut GfK Temax ist der heimische Markt für technische Konsumgüter (TCG) im dritten Quartal 2016 um 7,3 % im Vergleich zum Q3 2015 gewachsen.

GfK: Q3 2016 mit stetem Wachstum bei technischen Konsumgütern

28.11.2016

Der österreichische Markt für technische Konsumgüter (TCG) ist im dritten Quartal 2016 um 7,3 % im Vergleich zum Q3 2015 gewachsen. Sechs der sieben Sektoren steigerten den Umsatz, lediglich Foto verlor um 17,4 %.

Laut Gfk Temax ist der heimische Markt für technische Konsumgüter (TCG) im dritten Quartal 2016 um 7,3 % gewachsen. Sechs Sektoren steigerten sich, lediglich Foto schwächelte. Die Ergebnisse im Detail:

Das dritte Quartal 2016 brachte der Unterhaltungselektronik laut GfK Temax eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Hauptverantwortlich dafür waren die Flat TVs, die um 10,9 % im Vergleich zu Q3 2015 zulegen konnten. Das Segment Lautsprecher/Soundbars setzte sein Wachstum fort und legte im Q3 2016 um 9,6 %, verglichen mit dem Q3 2015, zu. Die Verkäufe der Set Top Boxen profitierten von der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 in Teilen Österreichs.

Der Sektor Foto hat in Q3 2016 mit -17,4 % deutlich im Vergleich zur Vorjahresperiode verloren. Einen starken Rückgang von -19,4 % verzeichneten Digitalkameras. Durchwegs positiv entwickelten sich jedoch die Durchschnittspreise, welche in Q3 2016 in allen Foto Segmenten stiegen.

Das Wachstum der weißen Ware in Österreich im Q3 2016 wird stark aus dem Koch-Segment getrieben. Öfen/Herde sowie auch Kochfelder erhöhen ihren Umsatz im Vergleich zum Q3 2015 um 11,2 % beziehungsweise um 16,6%. Die Wäschetrockner stoppten ihren Rückgang und konnten 2,3 % mehr Trockner verkaufen als im dritten Quartal 2015.

Im Q3 2016 ist Österreichs Elektrokleingeräte-Sektor im Vergleich zum Vorjahr um 13,3% im Wert gewachsen. Staubsauger entwickelten sich mit einer Steigerung von 7,5% sehr gut. Handstaubsauger steuerten bereits 21,6 % des Umsatzes der Kategorie bei.

Kaffeemaschinen (insbesondere Espresso-Vollautomaten) verzeichneten ebenfalls ein gesundes Wachstum von 13,3% im Vergleich zum dritten Quartal 2015. Ein leichter Rückgang von -0,5 % wurde hingegen im zuletzt noch stark wachsenden Bereich Food Preparation (Küchenmaschinen, Handmixer, Stabmixer, Standmixer etc.) beobachtet. Besonders der Umsatz mit Standmixern brach zuletzt stark ein.

Der österreichische IT Sektor steigerte sich im dritten Quartal 2016 um 4,9 % im Vergleich zu Q3 2015. Der Markt für Notebooks konnte in Q3 2016 durch gestiegene Durchschnittspreise wieder zulegen. Der wachsende Umsatz von Solid State Drives (SSD) trug ebenfalls signifikant zum gesamten IT-Umsatzwachstum bei.

Der umsatzstärkste Bereich innerhalb der Telekommunikation, die Smartphones verzeichneten mit einem Plus von 18,1 % erneut eine zweistellige Zuwachsrate. Dafür ausschlaggebend sind insbesondere Geräte mit Bildschirmen größer als fünf Zoll. Innerhalb des Mobilen Zubehörs sind Kopfhörer mit integriertem Mikrofon, Power Packs und Displayschutz die wichtigsten Wachstumstreiber im Vergleich zu Q3 2015. Smartwatches, die mittlerweile umsatzstärkste Produktgruppe innerhalb der Wearables tragen ebenfalls zum Wachstum bei.

In Q3 2016 übertraf die Umsatzentwicklung von multifunktionalen Laserdruckern (Laser MFDs) den gesamten Office-Markt deutlich – ein Plus von 16,6 %, verglichen mit Q3 2015. Sowohl Tinte als auch Toner konnten durch gestiegene Durchschnittspreise deutlich zulegen. Der Markt für Business Ink Drucker hat leicht an Dynamik verloren, konnte aber ebenfalls wieder leicht wachsen. Der gesamte Office-Markt legte verglichen mit Q3 2015 somit um 2,6 % zu.

Der GfK Temax Report lässt sich hier herunterladen: http://temax.gfk.com/reports/

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Einkommenserwartung der Österreicher im September 2016 ist – noch – eher „bewölkt“.
Branche
17.10.2016

Eine aktuelle GfK-Studie zum Konsumklima für das dritte Quartal 2016 sieht in Österreich eine zurückhaltende Konjunktur-Stimmung bei gleichzeitigem Optimismus bei Einkommenserwartung und ...

Branche
23.09.2016

Mit 1. Oktober wird Mag. Michael Wottawa neuer Geschäftsführer von GfK Austria.

Die Zahlen im Detail.
Branche
18.08.2016

Der Markt für technische Konsumgüter in Österreich konnte den positiven Trend aus dem Q1 fortsetzen und ein deutliches Wachstum von 6,7 Prozent im zweiten Quartal vorweisen. Das besagt zumindest ...

Aktuelles
13.07.2016

Die Österreicher rechnen mit deutlich steigenden Einkommen und wollen mehr Geld in werthaltige Produkte und Dienstleistungen investieren.

Branche
25.05.2016

Der österreichische Markt für Technische Gebrauchsgüter kann laut GfK Temax Österreich einen guten Start in 2016 für sich verbuchen: Fünf der sieben Sektoren konnten im Vergleich zum ersten ...

Werbung