Direkt zum Inhalt

Gemeinsam mehr Umsatz stemmen: Kika-Leiner tritt Einkaufs-Verband Atlas bei

25.10.2012

In der griechischen Mythologie hat Atlas das gesamte Himmels-Gewölbe zu stemmen. Im Fall der gleichnamigen Einkaufs-Kooperation ist’s immerhin ein gemeinsamer Umsatz von 2,16 Mrd. Euro. Durch den Neuzugang von Kika-Leiner steigt dieser nun um weitere 1,21 Mrd. (= Jahresumsatz im Geschäftsjahr 2011/12).

Kika-Leiner hatte schon einmal für anderthalb Jahre mit Atlas gemeinsame Sache gemacht, ehe man 2002 wieder getrennter Wege ging. Ob die Möbler-Großfläche von selber ging oder gegangen wurde, darüber herrschte damals eine etwas uneinheitliche Nachrichten-Lage. Fakt ist, dass die übrigen Atlas-Mitglieder nicht besonders erbaut waren über die Finanzierungs-Idee ihres österreichischen Kollegen: Kika-Leiner forderte von den Lieferanten einen „partnerschaftlichen Anteil für die Aufwendungen der Währungs-Umstellung“, konkret: zwei Prozent vom Einkaufs-Umsatz des Vorjahres.

 

Weil man unter Erwachsenen ist und die Vergangenheit auch mal hinter sich lassen kann, erfolgt nun wieder eine Annäherung zwischen Filialist und Verband. „Im Fokus der zukünftigen Zusammenarbeit liegt vor allem die Schaffung innovativer Organisations-Strukturen, um sich ergebende Synergien optimal zu nutzen“, erklärt Atlas-Chef Klaus-Peter Rohlfing. Kika-Leiner wäre das neunte Mitglied der Kooperation mit Sitz in Mühlheim an der Ruhr – die gegenwärtigen Mitglieder: Hofmeister, Küchen Aktuell, Kröger/Rück, Möbelzentrum Birkenfeld, Segmüller, Rogg, Wohnwelt Pallen und Zurbrüggen. Die weiteren Integrations-Schritte erfolgen vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung der Wettbewerbs-Behörden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
24.06.2014

Der deutsch-südafrikanische Möbelkonzern und Kika/Leiner-Eigentümer Steinhoff hat seine Pläne für einen Börsengang in Frankfurt offiziell gemacht. Sobald die Geschäftszahlen für das laufende ...

Hausgeräte
04.06.2014

Kika/Leiner will eine neue Ära einläuten. Mit umgebautem Sortiment, Online-Shop, erweiterten Elektronikabteilungen und der Steinhoff-Werbepower im Rücken, präsentiert sich der Filialist enorm ...

Branche
10.04.2014

Kika/Leiner will in den Elektrohandel. Das ist Teil der Umstellung durch den neuen Eigentümer Steinhoff. Im Visier hat das Unternehmen die Kunden von DiTech und Niedermeyer. Wie im aktuellen ...

Hausgeräte
14.02.2014

Mit schweren Vorwürfen ist derzeit Kika/Leiner konfrontiert. Das Unternehmen soll Mitarbeiter unter Druck setzen, damit diese gegen ihren Willen die Umstrukturierungen nach der Übernahme durch ...

Hausgeräte
14.02.2014

Mitarbeiter von Kika und Leiner fühlen sich von der Geschäftsführung unter Druck gesetzt. Von ihnen werde verlangt, dass sie nur angeblich einvernehmlichen Auflösungen von Dienstverhältnissen und ...

Werbung