Direkt zum Inhalt

Geizhals.at verzeichnet Besucher-Rekord – Flat-TV und Notebook als Objekte der Begierde

12.12.2006

Dies geht aus der jüngsten Veröffentlichung der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) hervor. Die Vergleichszahl im November des Vorjahres lag bei rund 1,5 Mio. Kunden.

Bei Geizhals freut man sich derzeit nicht nur über Neuzugänge im Premiumhändler-Bereich wie der Miele-Center, sondern auch über erstmals 1,6 Mio. Unique Clients (einzelne Besucher) im Monat November.
Für Dezember erwartet man einen weiteren Ansturm. Die Page Impressions sind nach eigenen Angaben bereits in der ersten Dezemberwoche im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Verzeichnete die Plattform vom 1. bis 7. Dezember 2005 noch knapp 11,1 Mio. Page Impressions, so erhöhte sich diese Zahl in diesem Jahr im gleichen Zeitraum auf 11,9 Mio. Clicks. Insgesamt rechnet man damit, im Dezember die Schallmauer von 50 Mio. Page Impressions zu durchbrechen.

"Onlineshopping liegt bei den Weihnachtseinkäufen heuer ganz klar im Trend", meint Geizhals-Marketingleiterin Mag. Vera Pesata. Die beliebtesten Kategorien laut Geizhals-Ranking sind Flat-TV, Notebooks, Digitalkameras, Monitore und Handys. Damit die bestellten Waren noch zeitgerecht unter dem Christbaum liegen, rät Geizhals den Endkunden, die Verfügbarkeit und Lieferzeiten beim Online-Kauf genau zu beachten.
In einer aktuellen Aussendung zählt Pesata die Vorteile des stationären Handels auf: "Bei den meisten Fachhändlern ist es möglich, die Waren online zu bestellen und vor Ort abzuholen. Die Suche nach Postleitzahlen auf Geizhals.at erleichtert das Auffinden von Händlern in der näheren Umgebung."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung