Direkt zum Inhalt

„Geiz ist geil“ – schön langsam folgt die Impotenz!

25.05.2005

Der so viel diskutierte Saturn-Werbeslogan „Geiz ist geil“ ist, so stellte im April die Motivforscherin Helene Karmasin (Foto) fest ,„bei aller Absurdität griffig – aber viele Konsumenten denken anders!“
Jetzt legte Karmasin ein Schäuferl nach: Sie präsentierte eine Studie, wonach nur 30 Prozent aller Konsumenten bei ihren Einkäufen ausschließlich nach dem günstigsten Preis suchen. Der Umkehrschluss: Für 70 Prozent stehen das Kauferlebnis, die Qualität von Produkten und die Marken im Vordergrund!

ALLERDINGS: Karmasin bedauerte im selben Atemzug, dass der Handel so agiert, als wären 70 Prozent der Käufer ausschließlich auf der Suche nach dem tiefsten Preis!

Ähnlich argumentiert auch der Markenartikelverband im WirtschaftsBlatt: „Sowohl das Wort Geiz als auch das Wort geil sind negativ besetzt“, meint Thomas Oliva, Geschäftsführer des Verbandes. Er nannte auch ein praktisches Beispiel, nämlich Mercedes-Taxis. „Diese sind nicht billig, aber ihren Preis wert!“

Fazit: Der „Geiz ist geil“-Slogan ist in die Jahre gekommen, Impotenz macht sich breit...
Kein Wunder, dass sich Media-Saturn-Österreich-Chef Gerhard Sandler (Foto) – ebenfalls im WirtschaftsBlatt - auf den Schlips getreten fühlt: „Der Werbeslogan ist ein Synonym dafür, dass sich der Kunde das Beste leistet – und das zum besten Preis. Der Slogan bedeutet auch nicht, keine Markenartikel zu kaufen“, versucht Sandler, die Kurve zu kratzen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

"Zum Ende meiner beruflichen Laufbahn nehme ich eine Herkulesaufgabe an. Ich bin nicht gekommen, um zu scheitern."
Hausgeräte
20.11.2018

Der neue Chef der Möbelketten Kika und Leiner, Reinhold Gütebier, ist jemand, der klotzt, nicht kleckert. Mit Kampfrhetorik hat sich der Norddeutsche vor die heimische Presse gestellt und seine ...

Katharina C. Hamma
Branche
19.11.2018

„Unterschiedliche Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens“ haben dazu geführt, dass die Zusammenarbeit mit Katharina C. Hamma mit sofortiger Wirkung beendet wurde. ...

Jeden Tag inhalieren wir bis zu 9.000 Liter Luft. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.
Hausgeräte
19.11.2018

Der neue Dyson Pure Hot+Cool Luftreiniger kommt mit einer Wärmefunktion für den Winter und einem kühlen Luftstrom im Sommer. Die Luftreinigung funktioniert natürlich zu allen Jahreszeiten.

Branche
16.11.2018

Verträge einsetzen, Schneekugel drehen und gewinnen – dieses einfache Prinzip sorgt dafür, dass aus Vertragsabschlüssen Gewinne für Wertgarantie-Partner werden.

Branche
16.11.2018

Im dritten Quartal 2018 stieg der Umsatz im österreichischen Markt für technische Gebrauchsgüter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent. Extrem schwach läuft’s nach wie vor in der ...

Werbung