Direkt zum Inhalt

Gebogene OLEDs, Ultra HD & mehr: LG verziert die IFA mit kurvenreichen TV-Geräten

06.09.2013

Einen geschwungenen OLED Fernseher, den künstlerisch inspirierten Gallery OLED TV, eine aktualisierte Version des 84 Zoll ULTRA HD Fernsehers, sowie zwei ULTRA-HD-TV-Modelle in den Größen 55 beziehungsweise 65 Zoll hat LG auf der IFA entpackt.

Auf der CES war er bereits zu sehen und in Südkorea, den USA und Deutschland ist er schon erhältlich: Der geschwungene OLED Fernseher mit IMAX-artiger Krümmung verspricht ein klares und komfortables Seherlebnis. Die WRGB OLED-Technologie von LG ermöglicht ein Kontrastverhältnis mit tieferen Schwarztönen und helleren Weißtönen als bei herkömmlichen RGB-Displays.

Der Bildschirm liefert dadurch ein besonderesFarberlebnis, unabhängig vom Umgebungslicht und dem Betrachtungswinkel. Der geschwungene OLED TV ist 4,3 mm (0,17 Zoll) dünn und hat ein Gewicht von 17 Kilogramm. Die nach vorne gerichteten Lautsprecher sind unauffällig in das Kristall-Stativ eingebaut.

Hochauflösende Kunst: Der Gallery OLED TV

Ein Neuankömmling bei LG ist der Gallery OLED TV. Das Modell lässt sich erstmals an die Wand montieren und Im Rahmen des Fernsehers verbergen sich 2.2 Kanal Lautsprecher Die Gallery Mode ermöglicht den Konsumenten, hochauflösende Digitalfotos auf dem Bildschirm zu genießen, auch wenn dieser gerade nicht in Verwendung ist. Wie jedes Modell der LG OLED TVs verfügt auch der 55EA8800 über LGs WRGB OLED-Technologie.

Neues gibt es auch von LG's Ultra HD-Fernsehern: Nach Einführung des 84-Zoll Premium-TVs präsentiert LG nun die 55- und 65-Zoll-Modelle (LA9659 bzw. LA9709) sowie eine aktualisierte Version des 84-Zoll-Modells (in Österreich und der Schweiz wir der Modellname 84LM960V beibehalten).

Sowohl die LA9650- als auch die LA9700-Serie verfügen erstmalig über einen eingebauten HEVC (High Efficiency Video Coding)-Decoder, der Ultra-HD-Inhalte direkt von einem USB-Flashlaufwerk abspielen kann. Die LG Tru-ULTRA HD Engine kann Content jeder Art in UHD-Qualität mit 178 Grad Betrachtungswinkel und hoher Bildqualität hochskalieren. Die LA9700-Serie besitzt auch eine Nano Full LED Hintergrundbeleuchtung für einen verbesserten Kontrast, größere Helligkeit, sowie Farbkonstanz.

Weiters sind die LA9700-Geräte mit nach vorne gerichteten Sliding Lautsprechern und einem 4.1-Kanal sowie einem 50W Audio-System ausgestattet; die LA9650-Modelle verfügen über Lautsprechern auf beiden Seiten. Der neue 84LM960V bietet ein 2.2-Kanal und ein 310W Audiosystem mit Lautsprechern auf beiden Seiten des Bildschirmes.

Alle neuen TV-Modelle von LG werden auf der IFA 2013 in Halle 11.2 gezeigt. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
15.11.2013

Mit einem stolzen UVP von 8999 Euro meldet sich der auf der CES Anfang des Jahres vorgestellte OLED TV mit seinen Rundungen hierzulande an. Neben dem österreichischen ist er auch auf dem Schweizer ...

Consumerelectronic
12.11.2013

LG Electronics ist im November mit einer neuen Social Media-Kampagne gestartet. Mit "Hidden Worlds" können Mitspieler in eine virtuelle Story rund um die facettenreiche Farbwelt eintauchen, die ...

Consumerelectronic
04.11.2013

Übers Plasma TV-Ende spekuliert wurde seit Jahren regelmäßig, genauso oft folgte das Dementi der Japaner auf dem Fuß. Diesmal wird man darauf aber vergeblich warten: Panasonic hat heute, Montag, ...

Telekom
24.10.2013

Der härter werdende Wettbewerb um Anteile im boomenden Smartphone-Markt hat beim südkoreanischen Elektronikhersteller LG Spuren hinterlassen. Angesichts von Preisnachlässen und höherer ...

Multimedia
16.10.2013

LG Electronics (LG) startet eine integrierte Marketing-Kampagne rund um das LG G2, das erste Smartphone im Rear Key-Design. Die PR-Maßnahmen sollen konkret auf die Funktionen und Vorteile des ...

Werbung