Direkt zum Inhalt

Fritz wechselt in den Ruhestand: Gerald Hinker wird neuer Chef von TP Vision Austria

16.07.2013

Am 2. September 2013 übernimmt Gerald Hinker (45) die Position des Geschäftsführers bei der TP Vision Austria GmbH und damit die Verantwortung  für das gesamte Geschäft mit Philips Fernsehern in Österreich. Er folgt Johann Fritz, der in den Ruhestand wechselt.

Mit dem gebürtigen Wiener übernimmt ein Kenner des Österreichischen CE-Markts die Leitung des Teams von TP Vision Austria. Dank seiner beruflichen Stationen – teilweise in leitendenden Vertriebspositionen - ist er mit der heimischen Handelslandschaft bestens vertraut. Unter anderem war er für Metz und Bang & Olufsen im Einsatz.

Aber auch die Akzente, die Hinker aus seinen Erfahrungen in anderen Branchen einbringen kann, sollten von großem Nutzen sein. Die Stärkung der Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ist neben  der Pflege der beiden wichtigen Kanälen Großhandel und Media/Saturn für ihn von besonderer Bedeutung, heißt es in einer Aussendung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Produkte - Hausgeräte
05.08.2014

Philips bringt mit dem Saeco GranBaristo den ersten Kaffeeautomaten auf den Markt, der mit Bluetooth gesteuert wird. Via App stellt sich jeder sein Lieblingsrezept zusammen und bestimmt Stärke, ...

Produkte - Multimedia
04.08.2014

B&O PLAY, die junge Zweitmarke von Bang & Olufsen, umfasst eine Reihe an  mobilen Audioprodukten, die einen perfekten Sommertag schöner klingen lassen und den persönlichen Look stilvoll ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Werbung