Direkt zum Inhalt
Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.Eindrücke von der SPS IPC Drives 2015 in Nürnberg.

Fotogalerie: Messerückblick auf die SPS IPC Drives 2015

01.12.2015

Mehr Besucher, gut gefüllte Hallen, einem Ausstellerplus und einer größeren Fläche positioniert sich laut des Veranstalters Mesago die SPS IPC Drives als Europas führende Fachmesse der elektrischen Automatisierungsbranche.

Mit heuer 64.386 Besuchern, 2014 waren es 56.787, 1666 gegenüber 1602 Ausstellern im Vorjahr und einer um 5000 Quadratmeter größeren Ausstellungsfläche von 122.800 Quadratmeter erreichte die SPS-IPC-Drives-Messe neue Bestmarken. Sylke Schulz-Metzner, für die SPS IPC Drives zuständige Bereichsleiterin bei Mesago fasst zusammen: „Für mich und mein Team gipfelt ein Jahr intensiver Vorbereitung in den drei Messetagen. Die größte Belohnung ist hierbei, am Ende der Messe in zufriedene Gesichter von Ausstellern und Besuchern zu schauen. Dies gibt uns neue Energie für die SPS IPC Drives 2016.“ Letztere findet wieder in Nürnbergs wabenförmig aufgebautem Messezentrum vom 22. bis 24.November 2016 statt.

Die Eröffnung fand erstmals in Halle 3A statt. Ein Thema, dass sich wie ein roter Faden durch die Messe zog war das Zauberwort Industrie 4.0 − an der Definition des Begriffs versuchten sich gleich mehrere Verbände, Hersteller und Gremien. Das hier ein Interpretationspielraum besteht, zeigte das Besucherinteresse an der die neu etablierten „Industrie 4.0 Area“ und die Messeforen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der vernetzten, durchgehend digitalisierten Produktion. Vertreter aus Forschung, Produktentwicklung und Anwendung diskutierten über den aktuellen Stand der Technik sowie deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis. Weitere allgegenwärtige Begriffe waren Internet of Things (IoT), die zunehmende Vernetzung, Cloud-Services, Bedienung via App vom I- oder Smartphone und nicht zuletzt wurde der Aspekt der Sicherheit näher beleuchtet. Dieser wird zunehmend an Bedeutung und Relevanz gewinnen. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die vierte industrielle Revolution hat begonnen und bietet den österreichischen Industrieunternehmen attraktive Chancen. Bis 2020 erwarten sie sich knapp 15 Milliarden Mehrumsatz durch Industrie 4.0-Lösungen.
Branche
03.08.2017

Die vierte industrielle Revolution ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Digitalisierung von Produkten, Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten.

Matthias Kassner ist bei EnOcean neuer Vice President Product Marketing.
Branche
01.08.2017

Matthias Kassner übernimmt die Position des Vice President Product Marketing, um mit der Definition zukünftiger EnOcean-Produkte die Position des Unternehmens als Anbieter batterieloser Lösungen ...

Die WKÖ möchte die Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte modernisieren – Schüler sollen selbstverständlich einen Laptop zur Verfügung gestellt bekommen.
Branche
26.07.2017

Die WKÖ macht den Schulen ein Kooperationsangebot, um junge Menschen fit für die Zukunft zu machen.

Prof. Dr. Gunther Olesch, GF Phoenix Contact
Aktuelles
14.06.2017

Die Initiative EduNet von Phoenix Contact besteht heuer das 10. Jahr; ein guter Zeitpunkt, die informelle Plattform in einen internationalen Verband für Automation zu überführen, was heute ...

Ab 1. Juli 2017 ist Karl Sagmeister neuer GF bei Schneider Electric Austria.
Aktuelles
22.05.2017

Karl Sagmeister wird mit 1. 7. 2017 Country Manager von Schneider Electric Austria und übernimmt die Leitung des österreichischen Geschäfts von Schneider Electric.

Werbung