Direkt zum Inhalt

Festnetz trifft Handy: Österreichs Unternehmen wollen Kombi-Lösungen

23.11.2005

Knapp ein Viertel der Unternehmen telefoniert vorwiegend über das Mobiltelefon - ebenso viele via Festnetz. Mehr als 80 Prozent können sich vorstellen, auf eine mobile Gesamtlösung umzusteigen, die Festnetz und Handy vereint

Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur pressetext.austria, die im Oktober in Kooperation mit T-Mobile Austria durchgeführt wurde. Insgesamt haben sich 1.170 Personen daran beteiligt, ein Drittel davon UnternehmerInnen.
Aus der Befragung geht etwa hervor, dass bereits 60 Prozent der Unternehmen mit Festnetz und Handy (Grafik zeigt die Umfragewerte inkl. Privatpersonen - daher die 53 Prozent, Anm.) telefonieren, aber nur 17 Prozent mit dem Festnetz das Auslangen finden. Im Privatbereich telefonieren nur noch 30 Prozent überwiegend mit dem Festnetz.
Viel interessanter als die nackten Zahlen ist aber, wie diese zu Stande kommen. Zum Beispiel lauteten die häufigsten Antworten auf die Frage "Warum haben Sie noch einen Festnetzanschluss?" entweder ...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
27.03.2020

Da alle Österreicherinnen und Österreicher nun vermehrt Zeit zuhause verbringen, steigt auch der Batterienverbrauch in den Haushalten. Das UFH erinnert noch einmal daran, wie wichtig eine ...

Branche
27.03.2020

Innerhalb von wenigen Tagen soll die Unterstützung aus dem Härtefonds der Regierung ausbezahlt werden. Das hat der Generalsekretär der Wirtschaftskammer, Karlheinz Kopf, heute versprochen. Der ...

E-Technik
27.03.2020

Seit fast einer Woche wurden im Baugipfel klare Regeln gesucht. Einen generellen Baustopp wird es nicht geben, dafür neue Schutzmaßnahmen.

E-Technik
27.03.2020

Das sind die neuen Schutzmaßnahmen für Baustellen im Detail.

Hausgeräte
27.03.2020

Das in Treviso/Italien beheimatete Headquarter der der De’Longhi Group stellt drei Millionen Euro für dringend benötigte Hilfsmaßnahmen zur Verfügung.

Werbung