Direkt zum Inhalt

Fast hätte es den Kühlschrank eiskalt erwischt

18.12.2003

Leiden Sie an Durchfall, Bauchkrämpfen oder ähnlichen Darmproblemen? Dann wird´s aber höchste Zeit: Trennen Sie Ihren Kühlschrank von der Stromversorgung, entsorgen Sie die darin aufbewahrten toxischen Schmankerln, stellen Sie stattdessen ewig haltbares Dosenfutter hinein und lassen Sie sich Ihr Schweinsschnitzel vom Metzger gar nicht erst einpacken – am besten, Sie verzehren es gleich an Ort und Stelle!
Zwei französische Wissenschafter wollen nämlich herausgefunden haben, dass Kühlschränke chronische Darmentzündungen begünstigen. Logisch, werden Sie jetzt denken, wenn man sich hineinsetzt...? Kalt, ganz kalt!
Schuld an den problematischen Darmentwindungen (in medizinischer Diktion „Morbus Crohn“) sollen „psychotrophe“ Bakterien sein.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Adolf Markones hat die Geschäftsführung von Ingram Micro Österreich übernommen.
Branche
20.01.2020

Seit 1. Januar zeichnet Adolf Markones als Executive Managing Director für die Geschäftsaktivitäten von Ingram Micro in Österreich verantwortlich.

Bose ist künftig nur noch online vertreten.
Multimedia
19.01.2020

Bose wird in den kommenden Monaten (fast) alle seine Ladengeschäfte schließen. Nur in Asien bleiben die Shops bis auf weiteres geöffnet.

200 Mio. Lithium-Ionen-Zellen will man künftig pro Jahr produzieren.
Multimedia
16.01.2020

125 Mio. Euro will der deutsche Batteriehersteller – der dem österreichischen Investor Michael Tojner gehört – in den Ausbau investieren.

Hausgeräte
15.01.2020

Für besondere Nachhaltigkeitsleistungen hat die Liebherr-Hausgeräte Lienz GmbH den Silberstatus von EcoVadis erhalten.

Werbung