Direkt zum Inhalt

Euro Skills: Ab 2020 messen sich auch Verkaufstalente

15.10.2018

2020 gehen die EuroSkills in Graz über die Bühne. In der steirischen Landeshauptstadt wird es eine wesentliche Neuerung geben: Erstmals treten auch Verkaufstalente aus dem Handel bei einer Berufs-EM gegeneinander an.

Graz bereitet sich auf die Euro Skills 2020 vor.

Wann? 16. bis 20. September 2020

Wo? MCG - Messe Congress Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz

 

Ende November steht in Salzburg fest, welches österreichische Verkaufstalent den Store Seller-Wettbewerb gewinnt. Beim Store Seller-Event handelt es sich um die Berufs-Staatsmeisterschaften für den heimischen Handel. Für den Sieger bedeutet der Staatsmeistertitel gleichzeitig die Teilnahme an den EuroSkills 2020 in Graz.

Das ist neu. Bislang wurde bei den Berufs-Europameisterschaften der Handel nicht berücksichtigt. Der Initiator hinter dieser Erweiterung des Wettbewerbs ist die Bundessparte Handel der Österreichischen Wirtschaftskammer.

Sechs Länder müssen mindestens in einer Kategorie Kandidaten stellen, damit diese bei den Skills berücksichtigt wird. Diese Hürde konnte locker übersprungen werden. Bereits neun Nationen sagten zu, 2020 ihre besten Jungverkäufer nach Graz zu schicken. „Es sieht also wirklich gut aus, dass der Bewerb wie geplant stattfindet“, sagt Sonja Marchhart, bildungspolitische Referentin der Bundessparte Handel.

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.03.2020

In den letzten Tagen wurde das Kurzarbeitsmodell mehrfach überarbeitet und bietet für Arbeitgeber eine wirtschaftlich interessante Alternative zum Mitarbeiterabbau. Die wichtigsten Fragen sowie ...

Branche
22.03.2020

Erfreut zeigt sich Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck mit der Klarstellung durch Justizministerin Alma Zadic. Sie hat im Parlament betont, dass der Mietzins für Unternehmer, deren ...

"Dass die Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge anwendbar sein wird, ist ein wichtiges Signal für unsere tausenden Ausbildungsbetriebe", sagt Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster.
Aktuelles
20.03.2020

Kurzarbeit statt Kündigung sollte angesichts des vorliegenden Modells eine gute Option sein und vielfach angenommen werden, sagt die Bundesspartenobfrau.

Kurzarbeit soll helfen, die Arbeitskosten temporär zu verringern und gleichzeitig die Beschäftigten zu halten.
Branche
17.03.2020

Was bringt Kurzarbeit und wie funktioniert diese Maßnahme eigentlich? Wissenswertes dazu kompakt zusammengefasst.

Branche
15.03.2020

Die Stadt Wien und die Wirtschaftskammer beschließen Sofortmaßnahmen für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen - vor allem Kleinunternehmen - und deren Mitarbeitern.

Werbung