Direkt zum Inhalt

Euro Skills: Ab 2020 messen sich auch Verkaufstalente

15.10.2018

2020 gehen die EuroSkills in Graz über die Bühne. In der steirischen Landeshauptstadt wird es eine wesentliche Neuerung geben: Erstmals treten auch Verkaufstalente aus dem Handel bei einer Berufs-EM gegeneinander an.

Graz bereitet sich auf die Euro Skills 2020 vor.

Wann? 16. bis 20. September 2020

Wo? MCG - Messe Congress Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz

 

Ende November steht in Salzburg fest, welches österreichische Verkaufstalent den Store Seller-Wettbewerb gewinnt. Beim Store Seller-Event handelt es sich um die Berufs-Staatsmeisterschaften für den heimischen Handel. Für den Sieger bedeutet der Staatsmeistertitel gleichzeitig die Teilnahme an den EuroSkills 2020 in Graz.

Das ist neu. Bislang wurde bei den Berufs-Europameisterschaften der Handel nicht berücksichtigt. Der Initiator hinter dieser Erweiterung des Wettbewerbs ist die Bundessparte Handel der Österreichischen Wirtschaftskammer.

Sechs Länder müssen mindestens in einer Kategorie Kandidaten stellen, damit diese bei den Skills berücksichtigt wird. Diese Hürde konnte locker übersprungen werden. Bereits neun Nationen sagten zu, 2020 ihre besten Jungverkäufer nach Graz zu schicken. „Es sieht also wirklich gut aus, dass der Bewerb wie geplant stattfindet“, sagt Sonja Marchhart, bildungspolitische Referentin der Bundessparte Handel.

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Das Christkind könnte heuer nicht nur Geschenke, sondern auch einen Weihnachtsumsatz von mehr als 1,65 Milliarden Euro bringen
Handel
19.12.2017

Die drei Advent-Einkaufssamstage waren für den heimischen Handel mehr als positiv. Gegenüber dem Vorjahr gab es erfreuliche Steigerungen. Der Einzelhandel hofft daher für 2017 insgesamt auf einen ...

Margarete Schramböck (rechts) mit WKÖ-Vizepräsidentin und Frau in der Wirtschaft-Vorsitzenden Martha Schultz bei der Ladies Lounge.
Branche
01.12.2017

IT-Managerin Margarete Schramböck zu Gast bei Frau in der Wirtschaft.

Kollektivvertragsverhandlungen November 2017: Im neuen Gehaltssystem wurde das Einstiegsgehalt erhöht.
Aktuelles
23.11.2017

Der Abschluss umfasst ein Bildungspaket sowie das Gehaltsplus für 2018

Die Lehre ist im Aufschwung (v.l.): Michael Landertshammer (Institutsleiter WIFI Österreich), WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Marianna Kornfeind (WKÖ, Leitung Marketing und Kommunikation)
Branche
22.11.2017

Forderung nach verpflichtenden Talentechecks, Ausbildungsreife und Schwerpunktberufsschulen – zudem gibt es eine neue Kampagne.

Freuen sich über die ineo-Auszeichung (v.l.): Werner Müller (Vorstand abatec), Gabi Burrer (Personalabteilung abatec), WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer sowie WKOÖ-Bezirksstellenleiter Josef Renner
Aktuelles
16.11.2017

Ineo steht für Innovation, Nachhaltigkeit, Engagement und Orientierung.

Werbung