Direkt zum Inhalt

Esylux: Nova Quadro-Sets – Arbeitslicht für Systemdecken

13.04.2016

Mit den Nova Quadro-Sets stellte Esylux auf der Light+Building eine umfassend erweiterbare Systemlösung vor, die sich in das Rastermaß abgehängter Decken einlegen lässt. Die KOmbinaton aus Master- und Slaveleuchten mit Hightech-Sensorik realisiert eine präsenz- und tageslichtabhängige LED-Beleuchtung.

Nova Quadro Set

Die neuen Esylux Nova Quadro-Sets wurden eigens für typische Büroräume entwickelt. Sie bestehen aus jeweils vier Leuchten in unterschiedlichen Master/Slave-Kombinationen und sind Basis eines erweiterbaren Systems. Die Set-Leuchten lassen sich mithilfe von RJ45-Steckern per Plug-and-play miteinander verbinden. In die Masterleuchten sind zudem ein Präsenzmelder und die Esylux Light Control integriert als zentrale Steuerung für das Lichtmanagement. In einer erweiterten Ausbaustufe enthält jede Set-Leuchte einen eigenen Lichtsensor, wodurch eine individuelle Konstantlichtregelung möglich ist. In der höchsten Ausbaustufe integiert Esylux seine SymbiLogic Technology. So wird biologisch wirksames Licht erzeugt, welches durch die dynamische Veränderung von Helligkeit und Farbtemperatur Vitalität, Konzentrationsvermögen und Gesundheit des Nutzers stärken soll. Dabei wird auch das vorhandene Tageslicht mitgenutzt wodurch die Energieeffizienz gesteigert wird und die Helligkeitsstreuung verbessert wird.

Erweiterung via Dali

Mithilfe der in die Masterleichten integrierten Dali-Schnittstellen lassen sie sich mit anderen Sets kombinieren oder um bis zu 4 x 25 weiteren Leuchten ergänzen. Auch der Dali-Switch lässt sich mit einbinden, für das präsenzabhängige Schalten konventioneller Endgeräte.

Die Master- und Slaveleuchten sind auch einzeln verfügbar, und es stehen alternativ Ausführungen mit einer festen Farbtemperatur von 3000 oder 4000 Kelvin bereit. Um eine blendfreie Beleuchtung zu gewährleisten werden die Sets mit einem Diffusor ausgestattet.

Die Nova Quadro Sets (mit den Maße 625 x 25 oder 600 x 600 Millimeter) stehen ab sofort in den Plugins für die Lichtplanungsprogramme DIALux und RElux zur Verfügung.  

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sattler bietet mit Favo das Konzept eines flexiblen, intuitiv steuerbaren Systems
E-Technik
18.04.2018

Gemeinsam mit dem Design- und Architekturbüro blocher partners hat Sattler das Lichtsystem Favo entwickelt. Dieses ist besonders auf stark wechselnde Beleuchtungsansprüche ausgerichtet – wie etwa ...

Mitte Juni trifft sich die heimische Lichtbranche in Kufstein
E-Technik
10.04.2018

Von 12. bis 13. Juni 2018 wird Kufstein zum Nabel der österreichischen Lichtbranche. Im dortigen „Kultur Quartier“ geht der diesjährige Lichttechnische Kongress über die Bühne.

In der Neuen Mittelschule in Anger gibt es nun neue Arena Symphony LED Leuchten von Thorn im Klassenzimmer
E-Technik
26.03.2018

In der Neuen Mittelschule in Anger wurden in einem Pilotprojekt neue Arena Symphony LED Leuchten von Thorn installiert. Die schalldämpfenden Akkustik-Leuchten reduzieren den Lärmpegel, erhöhen die ...

Die Ergebnisse des Vorarlberger Leuchtenherstellers Zumtobel sind weiter abgerutscht.
Branche
06.03.2018

Die Euro-Aufwertung gegenüber dem britischen Pfund und Schweizer Franken und ein intensiver Preiswettbewerb sind Gründe für weitere Verluste Zumtobels. Durch Sparmaßnahmen will das Unternehmen ...

Die Trilux Akademie bietet Vorbereitungskurse zum DIN-Geprüften Lichttechniker.
Licht
24.07.2017

Die nächste Anmeldungsphase für den DIN-Geprüften Lichttechniker beginnt – mit der Seminarreihe der Trilux Akademie wird Lichttechnikern und Planern eine maßgeschneiderte Fortbildung geboten.

Werbung