Direkt zum Inhalt
Frische Lichtakzente für Fassaden und Wege – die neuen Alva-Außenleuchten von Esylux.

Esylux ganz expressiv

03.10.2016

Der Hersteller Esylux präsentiert zwei weitere Up-/Downlights seiner Leuchtenserie Alva für den Außenbereich von Gebäuden.

Esylux kommt jetzt mit zwei neuen Varianten – Up- bzw. Downlights – seiner Leuchtenserie Alva für Außenfassaden auf den Markt. Zwei in den Korpus eingearbeitete Leuchtkränze unterstützen dabei das Kegellicht der Leuchten. Alle Pollerleuchten besitzen optional ein eingebautes Dali-EVG zur intelligenten Vernetzung (54 Zentimeter hoch).

Im Sortiment besitzen sämtliche Alva-Leuchten schwarze oder weiße Gehäuse aus Aluminiumdruckguss mit Schutzarten von IP 65 und IK 09 sowie einer schmutzabweisenden Pulverbeschichtung. Deren hohe chemische Beständigkeit ermöglicht zudem das leichte Entfernen unerwünschter Graffitis.

Ein markantes Merkmal der Up- bzw. Downlights ist der Halbstreu- oder auch Ausstrahlungswinkel: Entscheidet er doch darüber, ob sich eine Leuchte mehr zur Akzent- oder eher zur Ambientebeleuchtung eignet. Aus diesem Grund ergänzt der Hersteller Esylux die bisherigen Up-/Downlights seiner Serie Alva mit ihren Ausstrahlungswinkeln von 2x13 Grad nun also um zwei weitere Varianten mit Winkeln von 28 bzw. 50 Grad.

Dazu Thorsten Pieper, Produkt-Manager von Esylux: „So erhält der Nutzer für die Gestaltung seiner Fassade eine passende Auswahl.“

Dort, wo Pollerleuchten auf einer Mauer oder einer Anhöhe platziert werden sollen, eignen sich niedrigere Gehäuse in der Regel besser. Esylux hat hier deshalb ebenfalls nachgelegt und Varianten entwickelt, die mit 54 Zentimetern Kniehöhe erreichen – anders als ihre 94 Zentimeter großen Serien-Verwandten. Wie diese sind auch die neuen Pollerleuchten wahlweise für einen 230V-Schaltbetrieb oder mit Dali-EVG erhältlich und besitzen eine Montageplatte, die sich auf einem Beton-Fundament befestigen lässt.

Wer eine solche Versiegelung in Gärten oder anderen Bereichen aber vermeiden möchte, kann jetzt alternativ auf einen verzinkten, 66 Zentimeter langen Bodenanker von Esylux zurückgreifen. Er lässt sich direkt in den Erdboden treiben und anschließend mit der Montageplatte verschrauben.

Esylux bietet die Serie in 3000 oder 4000 Kelvin an, gute Werte nach dem Farbwiedergabeindex CRI und der Farbqualitätsskala CQS, so der Hersteller, unterstützen ein natürliches Erscheinungsbild der Umgebung. Für die Langlebigkeit der Serie soll zusätzlich die hohe Lebenserwartung der energieeffizienten LEDs von 50.000 Stunden (LM80B10) sorgen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Esylux Stehleuchte ist funkvernetzbar und lässt sich auch per Web-App bedienen
Licht
12.02.2016

Die Prana+-Stehleuchte von Esylux soll nicht nur mit Design, sondern auch mit der Symbi-Logic-Technology überzeugen. Die LED-Leuchte erzeugt biodynamisches Licht und verspricht Vitalität und ...

Werbung