Direkt zum Inhalt

EFH mit Küche: Neue Marke „domatix“ bietet üppiges Einbaugeräte-Sortiment

06.06.2006

Domatix soll den Einbaugeräte-Markt bereichern – öffnet sich aber nur dem Küchen-Fachhandel

Ende April ging die domo Sanifer Produktion-Handel GmbH (im Elektro-Fachhandel durch Infrarot-Wärmekabinen vertreten) mit domatix-Einbaugeräten an den Start – die allerdings dem Küchen-Fachhandel vorbehalten sind. Wozu beispielsweise Elektrohändler mit angeschlossenem Küchenstudio zählen, wie man so schön sagt.
Mit den domatix-Produkten erhebt man laut Pressemitteilung immerhin den Anspruch, dass sie „perfekte Funktionalitäten“ und einen „hohen Designstandard“ erfüllen.
Die Voraussetzungen, um sich „in diesem Segment bestens zu positionieren“, sollen ein druckfrischer Katalog (aus dem wir unter „mehr lesen“ zitieren), ein umfassendes Geräteprogramm und ein eigenes Kochstudio in der domo-Zentrale im oberösterreichischen Tuffeltsham (Attnang-Puchheim) mitbringen. Die Eröffnung des Kochstudios soll in den nächsten Wochen erfolgen.
domo-Geschäftsführer Mag. Gerald Koller rechnet jedenfalls mit einem starken Auftakt: „Wir haben uns sowohl beim Programm als auch beim Preis-/Leistungsverhältnis etwas einfallen lassen.“
Dazu sollen „sämtliche Innovationen aus der modernen Küche“ gehören: wie Dampfgaren, Grillen auf dem Herd, Kochen mit dem Wok oder Induktionsherde. Allein das umfassende Angebot an Dunstabzugshauben erstreckt sich über 30 Katalogseiten.
Das gesamte domatix-Programm sowie jenes der schon etablierten Marke Kochbold (Spülen, Armaturen, Abfallsysteme, Zubehör) kann übrigens nicht nur in Österreich bezogen werden, sondern auch in Deutschland: über die noch junge domo-Tochter domo Hausgeräte-Technik GmbH.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
01.04.2020

Die Corona-Krise geht auch an der Recycling-Branche nicht spurlos vorüber. Während auf der einen Seite wichtige Rohstoffe fehlen, sind die Rohstoffpreise auf der anderen Seite endgültig im Keller ...

Martin Wild verlässt die Großfläche.
Branche
31.03.2020

Kurzarbeit, Staatshilfe und jetzt auch noch der schmerzhafte personeller Abgang: Chief Innovation Officer Martin Wild nimmt bei der Elektrogroßfläche seinen Hut.

Branche
31.03.2020

Keine Lösung in Sachen Mischbetriebe brachte gestern eine Telefonkonferenz unter der Leitung von WKO-Boss Harald Mahrer. Besser sieht’s offenbar in Vorarlberg aus. Nach der Anzeige eines ...

Anschauen lohnt sich: Sie erhalten zahlreiche Tipps, wie Sie trotz geschlossener Geschäftslokale Umsätze generieren können.
Branche
31.03.2020

Wertgarantie setzt nun auf Online-Schulungen: Unter dem Titel „Verkaufen in Zeiten geschlossener Geschäfte“ gibt es noch in dieser Woche sämtliche weitere Online-Seminare, die Sie nicht verpassen ...

Branche
31.03.2020

Nach der harschen Kritik an der Umsetzung des Coronavirus-Härtefallfonds für Kleinstunternehmen soll dieser nun ausgeweitet werden. Vizekanzler Werner Kogler hat dies zumindest im heutigen Ö1- ...

Werbung