Direkt zum Inhalt
Eaton ist auf der SPS IPC Drives 2016 (22.-24.11.2016) in Halle 9, Stand 371, vertreten.

Eaton präsentiert Mensch-Maschine-Lösungen

03.10.2016

Auf der SPS IPC Drives 2016 zeigt Eaton, wie sich Maschinen und Anlagen auf das Internet der Dinge und den Export vorbereiten lassen.

Besucher der SPS IPC Drives, die vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg stattfindet, können sich am Stand 371 in Halle 9 darüber informieren, wie Eaton Unterstützung bietet, Maschinen mit modernen Bedien- und Visualisierungskonzepten in die Industrie 4.0 einzubinden.

Die Nutzung von Zustands- und Produktionsdaten erlaubt unter anderem im Rahmen von Condition Monitoring eine Optimierung der Anlagenverfügbarkeit: Sowohl kleine als auch komplexe Maschinen und Anlagen lassen sich mit SmartWire-DT, Eatons Verbindungssystem auf Geräteebene, IoT ready machen.

Im Rahmen eines dezentralen Steuerungskonzepts werden die eingebundenen Geräte zu Komponenten, die Teilprozesse eigenständig steuern und über standardisierte Protokolle wie OPC-UA Prozess- und Zustandsdaten bereitstellen. Auf der Messe demonstriert Eaton anhand verschiedener Konfigurationen, wie sich Daten sowohl SmartWire-DT- als auch Ethernet-basierter Systeme über OPC-UA und Cloud-Infrastrukturen verfügbar machen lassen.

Mit den Änderungen des NEC (North American Electrical Code) hinsichtlich der Kurzschlussfestigkeit (Short Circuit Current Rating, SCCR), die in 2017 relevant werden, sind die nach Nordamerika exportierenden Maschinen- und Anlagenbauer aufgerufen, ihre Systeme entsprechend zu überprüfen und anzupassen. Die Änderungen betreffen sowohl die SCCR-Anforderungen an Systeme als auch die Geräte-Kennzeichnung und -Dokumentation.

Eaton bietet hier Beratung, Seminare und Literatur. Zur Messe steht ein Whitepaper speziell zum Thema SCCR zur Verfügung sowie ein umfassendes Handbuch, das bei der Konstruktion von Schaltschränken gemäß der UL508A unterstützt.

Mit Eaton-Produkten wie dem HMI/PLC XV300 und dem wachsenden Portfolio an Befehls-und Meldegeräten der RMQ-Familie lässt sich die Mensch-Maschine-Interaktion vereinfachen, so der Hersteller. Einen Beitrag hierzu leisten jetzt die RMQ Flat Front Varianten, die Entwicklungsingenieuren durch die Kombinierbarkeit mit dem RMQ-Standard-Sortiment eine Flexibilität im Maschinen-Design bieten. Durch die automatische Anpassung an die Blechstärke und Nasen-Option sind sie leicht zu installieren, so Eaton. Gleichzeitig ermöglichen die neuen RMQ Flat Rear Kontaktelemente ein kompakteres Maschinendesign und haben zudem Multi-Color-LEDs.

Und mit seinen Motorstartern PKZ und PKE, dem Drehzahlstarter PowerXL DE1 sowie den PowerXL-Frequenzumrichtern bietet Eaton Möglichkeiten für das Starten und Schützen von Antriebslösungen basierend auf IE3- und auch bereits IE4-Motoren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
08.01.2019

Mit der für den Maschinen- und Anlagenbau entwickelten XV300-Serie überträgt Eaton Multitouch-Bedienstrukturen und -gewohnheiten aus der Consumer- in die Automatisierungswelt. Die hohe ...

Stefan Haslinger: „Sicherheit muss kein Luxus sein“
Aktuelles
02.02.2018

Im Thirty Five in Wien lud Eaton zu den Sicherheitstagen 2018. Gastredner Alfred Mörx sprach über Schutzkonzepte in Niederspannungsanlagen.

Das Thema Industrie 4.0 ist ein Schwerpunktthema der SPS IPC Drives 2017.
E-Technik
30.08.2017

Die 28. Internationale Fachmesse für Elektrische Automatisierung, Systeme und Komponenten: Nürnberg, 28.-30.11.2017.

Die SPS IPC Drives (diesjährig von 22.-24.11.2016 in Nürnberg) gilt als Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung.
E-Technik
10.11.2016

Industrie 4.0 verändert die Welt der industriellen Fertigung – wie genau dies aussieht, zeigt die Industrie 4.0 Area auf der SPS IPC Drives 2016 vom 22.-24.11.2016 in Nürnberg.

Von vorgefertigten einadrigen Leitungen für stationäre Anlagen, über Servo-Lösungen bis zur Energieführungskette – mit Ölflex-Connect hat Lapp eine passende Verkabelungslösung.
E-Technik
08.09.2016

Die Lapp-Gruppe ihr Portfolio für konfektionierte Verbindungslösungen weiter aus.

Werbung