Direkt zum Inhalt
Entspricht der neuen EU-Energielabel-Verordnung für Staubsauger: Der neue Dyson Cinetic Big Ball 2 Staubsauger.

Dyson: neue Bodenstaubsauger

06.09.2017

Die neuen Bodenstaubsauger von Dyson kommen mit 600 bzw. 700 Watt aus – somit entsprechen sie der neuen Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union.

Die neuen Dyson Cinetic-Modelle sind Staubsauger, bei denen keine Filter gewaschen oder Beutel gewechselt werden müssen. Sie verfügen über eine neue Bodendüse und eine hygienische Behälterentleerung.

Der Dyson Cinetic Big Ball 2 Staubsauger, der Dyson Big Ball 2 und der Dyson Ball Bodenstaubsauger erfüllen die aktualisierte Ökodesign-Richtlinie der EU mit Gültigkeit vom 1. September, die eine maximale Wattzahl von 900 Watt für Staubsauger vorsieht.

In der Zyklonreihe oszillieren 35 Dyson Cinetic Spitzen bei einer Frequenz von bis zu 5000 Hz und verhindern, dass sich mikroskopisch feiner Staub, der den Luftstrom beeinträchtigen könnte, absetzt. Die Staubabscheidung ist so effektiv, dass kein Vormotorfilter benötigt wird.

Die pneumatische Bodendüse von Dyson passt sich automatisch allen Bodenbelägen an. Es besteht kontinuierlich ein direkter Kontakt zwischen Boden und Düse, sodass Staub und Allergene eingesaugt werden können.

Der Dyson Cinetic Big Ball 2 Bodenstaubsauger hat einen neuen, federgespannten Behälterentleerungsmechanismus. Der eingesaugte Staub und Schmutz wird per Knopfdruck hygienisch entsorgt. So entsteht kein Kontakt mit dem Staub. Eine Gummimanschette streift den Staub und Schmutz vom Inneren des Staubbehälters ab und reinigt die Metall-Netzabdeckung.

Der äußere Behälter sammelt Haare und gröberen Schmutz, während die inneren Zyklone den Feinstaub zurückhalten, der mit der Behälterentleerung hygienisch entsorgt wird.

Die Dyson Big Ball Bodenstaubsauger gleiten auf einem stromlinienförmigen Ball um Möbel herum, sodass sie nicht so leicht an Hindernissen hängen bleiben. Und falls sie doch einmal umkippen, richten sie sich aufgrund ihres tiefen Schwerpunkts alleine wieder auf.

Je nach Modell sind folgende Zubehörteile enthalten:

+ Die Turbinendüse mit Carbonfasern verfügt zum Aufnehmen von Feinstaub über Carbonfasern und zum Beseitigen von festsitzendem Schmutz und Tierhaaren über harte Nylonborsten.

+ Die Tangle-Free Turbinendüse hat gegenläufig rotierende Bürsten, die Haare aus Teppichen und Polstern entfernt.

+ Die Möbelkanten-Bürste lässt sich für eine Reinigung an hochgelegenen Stellen in verschiedene Positionen und Winkel drehen.

+ Die Matratzendüse entfernt Staub und Allergene aus Matratzen und Polstern.

+ Die Reach-Under-Bodendüse ist ausziehbar, drehbar und flexibel zur Reinigung an schwer zugänglichen Stellen.

+ Die Extra-hart Bürste hat besonders feste Borsten zur Entfernung von hartnäckigem und angetrocknetem Schmutz.

Bei der pneumatischen Bodendüse identifiziert ein Oberflächenerkennungssensor auf der Unterseite der Bodendüse Änderungen des Bodenbelags. Dann steuert er automatisch den Luftstrom in der Kompressionskammer und hebt die Grundplatte auf Teppichen an und senkt sie bei Hartböden ab.

Sich verjüngende Spalten an der Vorderseite der Bodendüse ermöglichen die Aufnahme von gröberem Schmutz, während die flexible Umrandung eine luftdichte Abdichtung zum Boden aufrechterhält. Bewegliche Kanten teilen die Teppichfasern, während sich die Bodendüse darüber bewegt, sodass auch tiefsitzender Schmutz aufgenommen werden kann.

Den Dyson Cinetic Big Ball 2 Staubsauger gibt es ab 529 Euro, den Dyson Big Ball 2 Staubsauger um 429 Euro, und den Dyson Ball Staubsauger um 329 Euro.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Windkraftausbau hat in der EU im Vorjahr einen neuen Rekord erreicht.
Aktuelles
14.02.2018

Die installierte Leistung stieg um rund 16.000 Megawatt, rund zwölf Prozent des Stromverbrauchs der EU konnten durch Windenergie gedeckt werden.

Trump will Zölle auf Solarpaneele.
Aktuelles
24.01.2018

Die Einfuhrzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen, die US-Präsident Trump erlassen will, haben auch für Europa weitreichende Folgen.

Das Aus für das Geoblocking in der EU vom 21.11.2017 wird in der Branche mehrheitlich als schlechte Nachricht empfunden.
Aktuelles
22.11.2017

Österreichs Handel sieht Attacke auf die unternehmerische Freiheit und befürchtet Mehr an Bürokratie und Kosten.

KMU Digital startet mit einer eigenen Webinar-Reihe am 30.11.2017.
Multimedia
03.11.2017

Am 30. November 2017 behandelt das erste Webinar das Thema Datenschutz.

Sir James Dyson ist bereit, Milliarden in die Entwicklung seines E-Autos zu stecken.
E-Technik
27.09.2017

Nun also auch Dyson: Das E-Auto soll kostspielig und kein Sports Car werden.

Werbung