Direkt zum Inhalt

Die Zukunft des technischen Konsumgüterhandels: der erste European TCG Retail Summit

31.03.2014

Was bedeutet der Trend zum Omnichannel-Einkauf für den traditionellen Einzelhandel? Wie wirken sich soziale Medien auf den Handel der Zukunft aus? Und auf welche globalen Trends sollte der technische Konsumgüterhandel (Unterhaltungselektronik, Elektrogeräte, Informationstechnologie, Telekommunikation) schon heute vorbereitet sein? Fragen wie diese beantworten die obersten Entscheidungsträger des technischen Konsumgüterhandels am 7. und 8. Mai 2014 beim ersten European TCG Retail Summit im Berliner Hotel Adlon.

Technische Neuerungen treiben den internationalen Konsumgüterhandel stetig voran – und stellen Händler, Industriepartner und Handelsdienstleister immer wieder vor neue Herausforderungen. Als erster gesamteuropäischer Handelskongress für technische Konsumgüter bringt der European TCG Retail Summit relevante Marktteilnehmer, Entscheider und Meinungsführer aus Zulieferindustrie und Handel zusammen, um die Bedeutung der neuesten Geschäftsentwicklungen im Technical Consumer Goods (TCG) Handel genauestens unter die Lupe zu nehmen. Hauptzielgruppe der Veranstaltung sind Geschäftsführer und Senior Buyer auf Handelsseite bzw. die Geschäftsführer und Sales Director auf Industrieseite.

 

Bei diesem neuen Fachkongress werden Handelsexperten, Retailer und Industriepartner die aktuellen Chancen und Herausforderungen des technischen Konsumgüterhandels aufzeigen, diskutieren und analysieren. Zum Panel-Lineup des European TCG Retail Summit zählen u. a. Hans Carpels, (President, Euronics International), Jonas Samuelson (Head of Major Appliances EMEA, Electrolux), Regis Schultz, (CEO, Darty Group), Nico Vernieuwe (CCO Europe & Russia, TP Vision), Doug Gurr (Vice President Amazon), Simon Ainslie (VP Consumer Channels Group, Microsoft) sowie internationale Top Executives von Samsung, BSH, Whirlpool und Groupe SEB und viele andere.

 

Internationale Branchen-Insights und Networking

In Keynotes und interaktiven Panel-Diskussionen setzen die Spitzenvertreter des europäischen TCG-Business auf dem Retail Summit neue Impulse und zeigen anhand von Trends, aktuellen Best-Practices und innovativen Lösungsansätzen neue Wege und Perspektiven für erfolgreichen Handel mit technischen Konsumgütern auf.

 

Das Fachpublikum aus rund 200 geladenen Gästen erwartet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten zum intensiven Austausch mit europäischen Top-Entscheidungsträgern. Eine ideale Gelegenheit für Networking und vertiefende Gespräche im erstklassigen Ambiente des Adlon Hotels stellt nicht zuletzt das Gala Dinner des European TCG Retail Summit dar, das am 7. Mai 2014 den Abschluss des ersten Kongresstages bildet.

 

„In Zeiten fortschreitender Globalisierung und eines nahezu grenzenlosen Handels über das Internet wird gerade der Blick auf internationale Trends und Entwicklungen für das Geschäft mit technischen Konsumgütern immer wichtiger. Mit dem European TCG Retail Summit bieten wir der Branche daher eine erste gesamteuropäische Veranstaltung, die als zentrale Plattform des internationalen TCG-Business erstmals alle relevanten Marktteilnehmer zusammenbringt und sie mit den relevanten Themen des Geschäfts verbindet“, meint Chris Bücker, Managing Partner, Retail Plus GmbH, Gründer und Organisator  des European TCG Retail Summit.

 

Das Programm des European Retail Summit steht im Internet unter www.europeantcgretailsummit.com zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
13.11.2013

Der Handel verliert heuer den als "fünften Einkaufssamstag" bezeichneten Marienfeiertag: Da der 8. Dezember diesmal auf einen Sonntag fällt, müssen die Geschäfte geschlossen bleiben. "Die ...

Branche
17.10.2013

Man kennt das ja. Kleinanzeigen und Verkaufsbörsen. Gebrauchte Schier in gutem Zustand für den Weihnachtsurlaub sind üblich, eine bequeme Couchgarnitur, vielleicht ist das neue Auto ein ...

Branche
14.10.2013

Ab morgen, Dienstag, pokern die Sozialpartner wieder um neue Kollektivvertrags-Abschlüsse für über eine halbe Million Beschäftigte (Angestellte und Lehrlinge) im österreichischen Handel. Wie schon ...

Branche
13.09.2013

Das, was der Kunde braucht, bestellt er zunehmend im Internet. Im stationären Handel hingegen sucht er das Erlebnis, die Inspiration  und den Austausch. Das wird die Shopping Center massiv ...

Branche
07.08.2013

„Cyberkunden“, so nennen die Handelsforscher vom Kölner EHI Retail Institute eine prognostizierte Verbrauchergruppe, die im Handel die Kassa klingeln lassen könnte.  „Cyberkunden“ sind ...

Werbung