Direkt zum Inhalt

Die Marktführerschaft als Ziel: Timelkam soll Nummer 1 beim Kühlgeräterecycling werden

21.09.2009
ERA

440.000 Kilogramm klimaschädliches FCKW gingen dabei nicht einfach in die Luft, sondern wurden umweltgerecht entsorgt. Nun will man in Österreich nach der Marktführerschaft beim Kühlgeräterecycling grabschen.

"Konsumenten, die ihre Kühlgeräte bei einem Händler oder bei einer Sammelstelle kostenlos abgeben, müssen sicher sein können, dass ihre alten Geräte ordentlich entsorgt und umweltschonend recycelt werden. Um hier die höchsten Qualitätsstandards bieten zu können, haben wir uns daher für die Zusammenarbeit mit der AVE und dem Werk in Timelkam entschieden", streut ERA Aufsichtsrat Werner Knausz Rosen.

Ziel? Marktführerschaft!

In Timelkan hat man derweilen Großes vor. "Das umwelttechnische Know-how, das wir hier bieten können, sichert nicht zuletzt Arbeitsplätze für die Region", betont AVE Geschäftsführer Roland Richter. "Um dies weiter auszubauen, ist es unser erklärtes Ziel gemeinsam mit unserem Partner ERA Marktführer im Bereich des Kühlgeräterecyclings in Österreich zu werden", so Richter weiter. ERA senkt passend zu dem ehrgeizigen Ziel die Tarife. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
12.01.2008

Erst kürzlich stellte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) der Bundesrepublik wegen "sehr schlechter FCKW-Rückgewinnung" ein vernichtendes Zeugnis bei der Behandlung ausgedienter Kühlgeräte aus .

Branche
28.09.2007

Dabei lässt sich ARA-Boss Christian Stiglitz nicht die Gelegenheit entgehen, wieder Grüße an den nördlichen Nachbarn zu entsenden: "Österreichs Verpackungslizenzierung ist weiterhin um bis zu 50 ...

Branche
05.09.2007

Meint jedenfalls ARA-Vorstandschef Dkfm. Christian Stiglitz. Und: "Das tangiert auch Österreichs Elektrobranche!" Im druckfrischen Elektrojournal nimmt Stiglitz zum Thema Verpackung ausführlich ...

Werbung