Direkt zum Inhalt

Der Pleite-Geier steht auf junge Unternehmen: Planung und Kalkulation oft mangelhaft

18.08.2009

Zudem haben letztes Jahr 768 Österreicher weniger den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt als noch 2007. Die Insolvenzzahl ist trotzdem mit 6.315 Fällen gleichhoch geblieben.

"Dennoch ist die Gründungsaktivität in Österreich intakt. Abgesehen von geringfügigen Schwankungen zeigt der Zehn-Jahresvergleich ein konstantes Wachstum", sagt Johannes Nejedlik, Vorstand der KSV1870 Holding AG. "Dass aber fast ein Drittel der neu gegründeten Unternehmen schon in der Anfangsphase in die Insolvenz rutscht belegt, dass Handlungsbedarf besteht. Dies auch vor dem Hintergrund, dass das aktuelle Jahr aufgrund der momentanen Wirtschaftslage nicht gerade das gründerfreundlichste ist." >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
23.01.2020

41 Gläubiger, 86 betroffene Arbeitnehmer und einen Schuldenberg in Höhe von rund 947.000 Euro hinterlässt ein Tiroler Elektrodienstleister aus Innsbruck.

Multimedia
22.12.2019

Der Konkurs der Eugendorfer Firma ist der viertgrößte des Jahres in Salzburg. Laut AKV sollen massive Unregelmäßigkeiten auf Geschäftsführungsebene (Mit-)Ursache für die Pleite sein.

E-Technik
19.12.2019

Die Pleite der Herbitschek-Gruppe fordert das nächste Opfer. Nachdem die Hausbank – wohl auch infolge der Turbulenzen bei der Mutterfirma – den Kontokorrentkredit kündigte musste das ...

Multimedia
15.12.2019

Die Marke des insolventen Premium-TV-Herstellers Loewe wird künftig von der in Zypern ansässigen Skytec-Gruppe übernommen. Das teilte Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß am Freitag mit.

Ein Bieterduell um Loewe scheint nun begonnen zu haben.
Multimedia
05.12.2019

Lange Zeit war’s ruhig um den insolventen Edel-TV-Hersteller, jetzt kommt wieder Bewegung rein. Während Hisense in Sachen Übernahme bereits in der bayrischen Staatskanzlei zu Gast war, bringt sich ...

Werbung