Direkt zum Inhalt

Der Kult-Klassiker von Nokia ist zurück

27.02.2017

Im Vorfeld hat man es rumoren gehört – jetzt ist es gewiss: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück – und wurde der Weltöffentlichkeit auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert.

Zurück aus der Vergangenheit: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück.

Vor 16 Jahren war es das meistverkaufte Mobilfunktelefon der Welt – es wurde rund 126 Millionen Mal verkauft. Auch galt es als „unkaputtbar“. Und jetzt ist es wieder zurück.

Lange hielten sich Gerüchte – jetzt ist es klar: Es gibt wieder das gerne als „Knochen“ bezeichnete Nokia 3310, den Klassiker der Mobiltelefonie schlechthin.

HDM Global stellte laut futurezone.at am 26. Februar 2017 beim Mobile World Congress in Barcelona die Neuauflage des Handys vor, wobei das Design dem Vorgänger erstaunlich ähnlich sieht. Nach wie vor handelt es sich um kein Smartphone – aber selbstverständlich gibt es Erweiterungen.

So gibt es nun 22 Stunden Sprechzeit – zehn Mal mehr als beim Original. Die Rede ist davon, dass das 3310 ein Monat Standby-Time mitbringen soll, damit also wesentlich länger als Smartphones durchhält.

Auf das Kult-Spiel Snake wurde nicht verzichtet, zudem stehen klassische Nokia-Klingeltöne zur Verfügung. Das neue Nokia 3310 gibt es glänzend – in Rot oder Gelb – und in matt – in Dunkelblau oder Grau.

Als Ausstattung weist der Kult-Klassiker ein 2,4 Zoll-Display auf, das mit 240 x 320 Pixeln auflöst. Der Speicher kann mittels einer Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Betriebssystem ist Nokias Series 30+. Die Kamera nimmt Bilder mit maximal zwei Megapixeln Auflösung auf.

Das Handy hat außerdem einen Micro-USB- und einen Kopfhöreranschluss. Das Gerät ist damit ein Feature-Phone und kein Smartphone.

Das neue (alte) Nokia 3310 soll um 49 Euro erhältlich sein.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
18.04.2014

Sony kämpft mit den Akkus, Nokia mit einem Ladegerät. Die Finnen warnen ihre Kunden jetzt vor der Benutzung eines Ladegeräts für das Lumia 2520-Tablet. Der Warnhinweis gilt für die europäische ...

Telekom
10.04.2014

Zwei ehemalige ranghohe Manager des Nokia-Konzerns sind im Wiener Straflandesgericht rechtskräftig wegen Untreue verurteilt worden. Sie hatten innerhalb kurzer Zeit - nämlich zwischen März 2011 ...

Telekom
23.09.2013

Retten, was noch zu retten ist. Der notleidende kanadische Smartphone-Hersteller BlackBerry hat einen massiven Stellenabbau angekündigt. Der ehemalige Marktführer im Business-Segment wandelt seit ...

Multimedia
03.09.2013

US-Software-Riese Microsoft kauft für 5,4 Mrd. Euro das Handygeschäft des einstigen Weltmarktführers Nokia. Nokia-Chef Stephen Elop - der trotz seiner eher mäßigen Bilanz bei den Finnen als heißer ...

Telekom
18.07.2013

Rot bleibt weiterhin die Lieblingsfarbe des einst weltgrößten Handy-Herstellers. Allein im zweiten Quartal fuhr man einen Verlust von 227 Mio. Euro ein – bei einem Umsatz von 5,7 Mrd. Euro (minus ...

Werbung