Direkt zum Inhalt

Der Konjunkturfrühling im Handel hält an: Konsumfreude gestiegen

20.07.2006

Erich Lemler (rechts), Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer: "Der Konjunkturfrühling hält an, jetzt warten wir auf den Konjunktursommer"

Die gute Nachricht gleich vorweg: Das Geldbörsel der ÖsterreicherInnen sitzt wieder lockerer. Der Einzelhandel in Österreich konnten in der ersten Hälfte dieses Jahres im Durchschnitt ein nominelles Umsatzplus von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielen. Real bedeutet dies eine Erlössteigerungen von 0,7 Prozent.
"Damit hält der Konjunkturaufschwung im Einzelhandel an und setzt sich fort", zeigte sich Erich Lemler erfreut. Die Untersuchung basiert auf den Daten von mehr als 4.500 Geschäften. In absoluten Zahlen betrug der Einzelhandelsumsatz im ersten Halbjahr 2006 rund 20,7 Milliarden Euro.
"Die Ausgabenbereitschaft und die Konsumfreude der Konsumenten verbessern sich sukzessive. Die Wachstumsrate liegt nominell zwar nur geringfügig über dem Wert des zweiten Halbjahres 2005, allerdings hat sich die positive Entwicklung verfestigt", konkretisiert Peter Voithofer, stellvertretender Direktor der KMU Forschung Austria.
Voithofer weiter: "Die Umsätze lagen im Durchschnitt in allen Regionen über dem Niveau des Vorjahres. Die Umsatzzuwächse fielen im Süden mit nominell +1,6 Prozent und Westen (+1,5 Prozent) höher aus als in den östlichen Bundesländern (+0,6 Prozent). Die Umsatzsteigerungen entfielen auf Geschäfte aller Größenklassen, wobei sich zeigt, dass "Die Dynamik mit der Geschäftsgröße steigt."
Das Branchenranking führt übrigens der Spielwareneinzelhandel (realer Umsatz: +8 Prozent) an, dicht gefolgt vom Radio-, Elektro-, EDV- und Fotoeinzelhandel sowie dem Lederwaren- und Sportartikeleinzelhandel. Hier stieg das Absatzvolumen zwischen sechs und knapp sieben Prozent.
Die höchsten mengenmäßigen Umsatzrückgänge musste dahingegen der ....

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung