Direkt zum Inhalt

DeLonghi kontert prompt: Gegengutachten des Europäischen Patentamts

27.02.2006

In der heimischen DeLonghi-Division schäumte man wegen des „bedrohlich formulierten“ Schreibens...

„Betrachten Sie es als persönliche Anmerkung von mir“, so DeLonghis Österreich-Chef Michael Frank gegenüber Elektrojournal Online: „Es obliegt natürlich jedem unserer Handelspartner, selbst zu entscheiden, ob er dem Gutachten eines beauftragten Patentanwalts Glauben schenkt oder“, betont Frank, „dem Bericht des unabhängigen und neutralen Europäischen Patentamts.“
Eines kann man den Gutachtern im Saeco-Fianara/DeLonghi-Konflikt ja mit Sicherheit nicht vorwerfen: dass sie die Zeit für sich arbeiten lassen. Noch ehe sich die Gemüter nach dem jüngsten Gutachten beruhigen konnten, das Fianara-Anwalt Lothar Wiltschek vor wenigen Tagen ausspielte, zieht DeLonghi seinen Trumpf aus dem Ärmel und präsentiert ein Gegengutachten des Europäischen Patentamts! Ist das die Karte, die jetzt sticht?

...von Saeco/Fianara-Anwalt Dr. Lothar Wiltschek an die Händler

Offiziell teilt uns Michael Frank in den gestrigen Abendstunden mit, „dass wir Ihnen in der Anlage ein Schreiben von Fabio De’Longhi übermitteln, welches am 24. Februar als Einschreiben an den gesamten Handel in Österreich geschickt wurde.“
Weiter heißt es: „Sie können diesem Schreiben entnehmen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung