Direkt zum Inhalt

Dank Bundesliga-Fußball: Premiere im Höhenflug

22.09.2004

Die Fußball-Offensive hat das Abonnentenwachstum von Premiere Österreich kräftig beflügelt. Knapp zehn Wochen nach Saisonstart zählt das Abo-TV-Unternehmen erstmals mehr als 200.000 Abonnenten. "Nie zuvor hat sich Premiere in Österreich so dynamisch entwickelt", sagte Premiere Geschäftsführer Dr. Georg Kofler heute aus Anlass einer Pressekonferenz der Österreichischen Fußball-Bundesliga (ÖFBL) in Wien. "In nur drei Monaten ist die Zahl der Abonnenten um 35.000 gewachsen. Das ist doppelt so viel wie im kompletten Jahr 2003." Auch nach dem 1. Viertel der Meisterschaftsrunde hält das Abonnentenwachstum ungebrochen an: Derzeit entscheiden sich rund 3.000 Haushalte pro Woche für Premiere. Als Grund für ein Abonnement nennen die Neukunden vorwiegend die Live-Berichte von allen Spielen der T-Mobile Bundesliga und der Red Zac Erste Liga, die Premiere seit Beginn der Saison 2004/2005 exklusiv überträgt. Nach dem erfolgreichen Start ist Premiere zuversichtlich, das ausgegebene Saisonziel von 240.000 Abonnenten bis Mitte 2005 zu erreichen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
12.12.2018

Im Endspurt steckt derzeit Rentier Rudi: Noch bis zum 31. Dezember spielt er bei der Weihnachtsaktion von Versicherungsvermittler assona mit Fachhandelspartnern um assona-Coins. Im Pop-up-Store ...

Branche
12.12.2018

Die aktuelle Weihnachtsumfrage der GfK Austria beantwortet diese und andere Fragen und liefert Informationen über die Meinung und die Verhaltensweisen der Österreicher zum Fest des Jahres.

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Branche
10.12.2018

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat vom Handelsverband eine Beschwerde gegen Amazon erhalten und prüft nun, ob ein begründeter Verdacht vorliegt und Ermittlungen eingeleitet werden sollen. Da es auch ...

E-Technik
10.12.2018

Die Klimaziele der Europäischen Union verlangen eine weitgehende Dekarbonisierung des Energiesektors in den nächsten Jahren bzw. Jahrzehnten. Dazu wird auch die Elektrifizierung der Mobilität ...

Werbung