Direkt zum Inhalt
Media-Saturn-Mutter Ceconomy beantragt Staatshilfe.

Bis zu zwei Mrd. Euro: Media-Saturn-Mutter Ceconomy beantragt Staatshilfe

29.03.2020

Media-Markt-Saturn schickt nicht nur 20.000 seiner deutschen Mitarbeiter in die Kurzarbeit, sondern bemüht sich jetzt auch um Staatshilfe. Man werde eine KfW-Förderung beantragen, bestätigte die Elektrohandelsholding Ceconomy.

Die KfW ist eine der führenden Förderbanken der Welt, wobei die Abkürzung für „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ steht. Die KfW vergibt im Rahmen der Coronakrise Kredite an Unternehmen, um deren Liquidität zu verbessern und laufende Kosten zu decken. Am ehesten sind die KfW-Förderungen mit der 80-prozentigen staatlichen Kreditgarantie hierzulande zu vergleichen.

Obwohl Ceconomy keine Angaben zur geplanten Förderhöhe machte, gehen Insider von rund zwei Milliarden Euro aus. Diese Zahl hat jedenfalls die Nachrichtenagentur Bloomberg genannt. „Wir ergreifen derzeit alle notwendigen Maßnahmen, um unser Geschäft abzusichern und die Auswirkungen der Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19 abzumildern“, erklärte Ceconomy gegenüber der Handelsblatt. „Es ist derzeit jedoch völlig unklar, wie lange die Phase bis zur Wiederaufnahme unserer normalen Geschäftstätigkeit dauern wird. Daher haben wir uns entschieden, zusätzlich eine KfW-Finanzierung zu beantragen.“

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.11.2020

Die Bundesregierung hat heute neue Maßnahmen zur Eindämmung der Auswirkungen der Corona-krise bekanntgegeben. Ab heute Nachmittag können etwa auch Händler, die vom harten Lockdown direkt betroffen ...

Wie passend: Spar hat seinem aktuellen Werbefolder gleich noch eine Haushalts-Banderole verpasst.
Branche
16.11.2020

Ab sofort ist der Handel größtenteils wieder geschlossen - Supermärkte bleiben geöffnet. Und wie schon im Frühjahr entbrennt nun wieder der Streit, was verkauft werden darf. Die REWE-Gruppe (Billa ...

Branche
16.11.2020

Die Wogen gehen hoch im Handel. Während etwa Wirte und Hotels 80 Prozent Entschädigung bekommen, fallen für den ab sofort geschlossenen Non-Food-Handel zwischen 20 und 60 Prozent ab. Die Händler ...

Branche
16.11.2020

Nach und nach kommt ein bisschen Licht in die aktuelle Lockdown-Verordnung. Wie das Bundesgremium informiert sind ab Morgen weder Klick&Collect noch Rampenverkäufe erlaubt. Gespannt sein darf ...

Österreich macht (wieder) dicht.
Branche
14.11.2020

Nachdem die Regierung nun endgültig die Kontrolle verloren hat, zieht man nun wieder die (eh schon bekannten) Daumenschrauben an. Wie schon im Frühjahr müssen große Teile des Handels sowie die ...

Werbung