Direkt zum Inhalt

Bei Sharp gibt’s wieder Cash back: Bis zu 300 Euro beim Kauf eines Full HD-LCDs

09.06.2008

Kunden, die sich im Juni für einen Full HD-LCD aus den aktuellen Slim-Line-Serien X20E und XL2E entscheiden, erhalten 100 Euro rückerstattet (alle Diagonalen). Beim Kauf eines Flagship-Gerätes der HD1E-Serie gibt's gleich stolze 300 Euro.

"Echter Mehrwert bei den Verkaufsgesprächen, verbunden mit der Forcierung des Durchverkaufes von Aquos gerade jetzt zum EM-Geschäft bei den qualifizierten Händlern. Das ist unser Verständnis von partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Fachhandel", meint Sharp Austria/Germany-Chef Frank Bolten. In Österreich nehmen übrigens folgende Gruppen resp. Händler teil: Expert, Euronics (Red Zac), einige Cosmos-Filialen sowie alle durch Sharp autorisierten Fachhändler.

"Für uns hat der mittel- bis langfristige Ausbau unserer qualifizierten Position am Markt Vorrang vor dem kurzfristigen Erlangen von Marktanteilen. Uns geht es darum, die enge Zusammenarbeit zu unseren Handelspartnern weiter auszubauen, und nicht darum, weitere Rabattschlachten anzustoßen. Unsere Partner und auch wir möchten und müssen mit unseren hochwertigen LCD-TVs auch morgen noch Geld verdienen", so Bolten weiter.

Die Abwicklung der Cash-Back-Aktion erfolgt weitestgehend automatisiert: Der Konsument kauft sein Gerät und füllt das Aktionsformular aus. Innerhalb von vier Wochen erhält der Käufer eine entsprechende Gutschrift auf sein Konto. Für den Händler bedeutet die Beteiligung an der Initiative keinerlei Mehraufwand, und seine Wertschöpfung bleibt unangetastet. Selbstverständlich werden dem Handel auch die entsprechenden POS-Materialien zur Verfügung gestellt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der Cashbackaktion will Philips den EM-Umsatz weiter ankurbeln.
Multimedia
29.04.2016

Philips nutzt die EM-Zeit um Kunden den Einstieg in das Multiroom System schmackhaft zu machen. Je nach Einkaufswert winkt eine Prämie bis zu 80 Euro.

Multimedia
01.03.2016

Für die Übernahme des angeschlagenen japanischen Elektronikkonzerns Sharp durch den Apple-Zulieferer Foxconn gibt es nach Angaben des Sharp-Managements noch keinen konkreten Termin. Der ...

Multimedia
28.10.2015

Der harte Preiskampf bei Smartphone-Displays setzt dem ohnehin schon angeschlagenen japanischen Elektronikkonzern Sharp immer stärker zu. Für das im September zu Ende gegangene Geschäftshalbjahr ...

Multimedia
14.10.2015

Ob bunt gefärbtes Laub, herbstliche Halloweendekoration, oder ein stimmungsvoller Friedhof an Allerheiligen – die Herbstzeit bietet eine Menge Fotomotive. Damit Fotoenthusiasten für neues ...

Multimedia
26.05.2015

Sharp konnte sich mit den Banken auf eine weitere Sanierung einigen. Im Gegenzug muss der Konzern einen scharfen Sanierungsplan einhalten. Jede zehnte Stelle muss für dieses wohl gestrichen werden ...

Werbung