Direkt zum Inhalt

Baulicher Elektroschutz bei der Planung von Rinderstallungen

19.02.2006

Beim Stallbauneubau ist neben der Nützlichkeit auch die Sicherheit gefragt. Der „bauliche Elektroschutz“ ist dabei eine gesetzliche Forderung und beinhaltet drei Maßnahmen: Fundamenterder, Potenzialausgleich und Potenzialsteuerung. Alle drei Aspekte sind in der Planung, der Ausführung und der Endkontrolle zu berücksichtigen.
Sowohl für Bauherren als auch Elektrotechniker und Sicherheitsberater ist das neu erschienene (2. Auflage) Merkblatt „Elektroschutz mit Potenzialausgleich und Potenzialsteuerung in Rinderstallungen“ des ÖKL (Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung) gedacht. Es wurde von einer Expertenrunde verfasst, federführend mitgewirkt haben unter anderem Dipl.- Ing. Dieter Brandl, (Sicherheitsberater auf dem Gebiet der elektrischen Einrichtungen, Sozialversicherungsanstalt der Bauern) sowie Dipl.- Ing. Rabitsch (AUVA) und Bauberater der Landwirtschaftskammern.
Das Merkblatt (Inhalte siehe unter mehr lesen) bietet gute Hinweise für Praktiker und Elektrounternehmen, nicht zuletzt durch die Zusammenfassung einzuhaltender Normen und Sicherheitsbestimmungen.
Das ÖKL-Merkblatt (Nummer 43) enthält zahlreiche farbige Abbildungen und ist ab sofort im ÖKL erhältlich, Bestellungen unter Tel: 01/505 18 91 oder per E-Mail office@oekl.at. Weitere Infos gibt es auf der ÖKL-Homepage www.oekl.at

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
22.10.2020

Das optimierte Kamera-Sortiment und die neuen Einbau-Kits von Siedle bieten Videoüberwachung für jeden Eingang: passend für alle Baukonstellationen und jede Gebäudegröße.

Branche
22.10.2020

Das UFH hat anlässlich des „Internationalen E-Waste Tages“ ein Video von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht, die zum Recycling von Elektronikschrott aufrufen. Die UFH und das Demontage- und ...

Bereits nach elf Stunden gab es eine Einigung.
Branche
22.10.2020

Nach nur knapp elf Stunden haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft bereits in der ersten Verhandlungsrunde auf einen neuen Kollektivvertrag (KV) für die rund 415.000 Angestellten und 18.000 ...

Hausgeräte
19.10.2020

Mit der Corona-Krise hat sich auch das Konsum- und Einkaufsverhalten verändert – vor allem während des Lockdown musste vermehrt online gekauft werden. Was das im Haushalt und besonders beim Kauf ...

Multimedia
19.10.2020

Nachdem Schulungsleiter Martin Auer ...

Werbung