Direkt zum Inhalt
Highlight auf der IFA 2017: die Fritz!Box 6890 LTE.

AVM auf der IFA 2017: Premiere für Fritz!Box 6890 LTE

04.09.2017

Auch am IFA-Stand: Fritz!OS 6.90 mit noch mehr WLAN Mesh und Fritz!DECT 301 mit E-Paper-Display.

Mit der Fritz!Box 6890 LTE für Internet über Mobilfunk und WLAN sowie mit Fritz!DECT 30 stellt AVM zwei neue Produkte auf der IFA (Halle 17, Stand 109) vor. Ebenfalls stehen das nächste Fritz!OS 6.90, der neue Fritz!Powerline 1260E sowie die Fritz!App WLAN im Mittelpunkt des IFA-Auftritts.

Die neue Fritz!Box 6890 LTE bietet Internet mit bis zu 300 MBit/s über Mobilfunk (5 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen). Im Heimnetz sorgt sie als 4x4-WLAN-Router mit Multi-User-Mimo-Technologie mit bis zu 2533 MBit/s für eine hohe Reichweite.

Wahlweise ist die neue Fritz!Box statt über Mobilfunk auch direkt am DSL-Anschluss einsetzbar oder lässt sich an Kabel- oder Glasfasermodems nutzen.

Mit Fritz!DECT 301 zeigt AVM einen Heizkörperregler für das automatische Steuern der Raumtemperatur im neuen Design – mit E-Paper-Display. Aufgrund des kostenlosen MyFritz!-Dienstes ist Fritz!DECT 301 auch von unterwegs per App oder Browser bedienbar. Individuelle Zeitprogramme, Urlaubszeiten, Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre und Kalkschutzfunktion sind möglich.

Ein weiterer IFA-Fokus ist Fritz!OS 6.90, das noch mehr Mesh-Funktionen zur WLAN-Abdeckung zuhause bringt – neue Features wie die Mesh-Verbindungsgrafik, Band Steering für Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline gehören etwa dazu.

Fritz!OS 6.90 steht in Kürze für erste Fritz!Box-Modelle, Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline-Geräte bereit.

Mesh ist ein neuer Trend im Heimnetz und bei Fritz! schon lange vorhanden: Ein Mesh-Netzwerk wie das Fritz!-Heimnetz sorgt dafür, dass Zuhause für sämtliche Geräte stabiles WLAN mit hohen Datenraten zur Verfügung steht.

Die Fritz!Box ist dabei die Zentrale. Sie stellt den Internetzugang her (Ebene 1), ist eine leistungsfähige WLAN-Basis und kann ein Mesh-Netzwerk aufbauen. Somit ist es für Anwender möglich, ihren Bedarf nach erweiterter WLAN-Abdeckung modular mit weiteren Fritz!-Produkten zu erfüllen.

Zu den neuen Funktionen von Fritz!OS 6.90 zählt nun die neue Heimnetzübersicht mit einer Mesh-Verbindungsgrafik. Sie zeigt, über welches Fritz!-Produkt und über welche Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind.

Ebenfalls neu ist Band Steering für Fritz!WLAN Repeater und WLAN-fähige Fritz!Powerline-Geräte. Dualbandfähige WLAN-Geräte finden so für jedes Smartphone, Tablet etc. das optimale Übertragungsband in 2,4 GHz und 5 GHz.

Die Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl und die Selfhealing-Funktion bei Verbindungsverlust sorgen zusätzlich für WLAN mit großer Reichweite.

Um die Interoperabilität mit Produkten anderer Hersteller zu verbessern, wurde bei Fritz!WLAN Repeater die WLAN-Einrichtung per WPS-Push-Button überarbeitet. Ebenso optimiert das neue Update das Zusammenspiel von Fritz!Box mit DECT-Telefongeräten von Gigaset und Deutsche Telekom.

Fritz!OS 6.90 beinhaltet Verbesserungen bei der VoIP-Sprachqualität und den Reaktionszeiten bei Datenanwendungen und wird im September 2017 schrittweise für folgende Fritz!-Produkte veröffentlicht: Fritz!Box 7590, 7580, 7560 und 7490; Fritz!WLAN Repeater 1750E, 1160, 310 und 450E; Fritz!Powerline 1260E, 1240E, 540E und 546E.

Die neuen WLAN-Mesh-Fähigkeiten von Fritz!OS 6.90 sind bereits im neuen Fritz!Powerline 1260E enthalten.

Zur IFA präsentiert AVM auch eine neue Version der Fritz!App WLAN für Android. Mit der neuen Funktion WLAN-Durchsatz messen können Anwender beispielsweise die Verbindungsgeschwindigkeit von Smartphone oder Tablet an verschiedenen Standorten im Funknetz messen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Das neue kostenlose Betriebssystem-Update auf Version 7 bringt auch eine erweiterte Unterstützung von Smart-Home-Produkten
Multimedia
11.06.2018

Auf der IT-Messe präsentiert AVM erstmals Fritz!OS 7. Das große Update bringt viele Neuheiten in den Bereichen WLAN, Mesh und Smart Home. Unter dem Motto „Hallo Fritz!“ stellt AVM vom 12. bis 15. ...

Branche
07.06.2018

Die Innovationsplattform der IFA präsentiert sich vom 31. August bis zum 5. September mit erheblich erweiterter Ausstellungsfläche, einer zweiten Bühne für Vorträge, Diskussionsrunden, Thementagen ...

ElectronicPartner auf der IFA 2017: In Beratungsgesprächen wurde das Virtual Shelf 2.0, sowie die mobile Version der interaktiven Verkaufsoberfläche präsentiert.
Aktuelles
07.09.2017

ElectronicPartner hat das Fokusthema der IFA aufgegriffen – und zeigt, wie E-Plakat und Virtual Shelf den Fachhändler am PoS unterstützen.

IFA NEXT 2017 stellte Sichtachsen von jedem Punkt der Halle aus her.
Aktuelles
07.09.2017

Zentrale Punkte der IFA 2017: IFA Global Markets wurde erfolgreich eingeführt, auch auf IFA NEXT gab es eine gute Resonanz.

Wann Panasonic den OLED TV mit Full HD Auflösung in den Markt einführt, ist Anfang September 2017 noch ungewiss.
Aktuelles
06.09.2017

Noch Zukunftsmusik, aber bald schon im Wohnzimmer: aus „intelligentem Glas“ wird per Knopfdruck ein OLED TV mit Full HD Auflösung.

Werbung