Direkt zum Inhalt

Auf den Benutzer individuell abgestimmtes, lebendiges Lichtsystem

18.12.2017

Die optischen Markenzeichen von Gaming-Hardware sind das futuristische Aussehen und die Lichtsysteme, die in Computern, Tastaturen und Mäusen integriert werden. Sie sehen nett aus, haben aber einen praktischen und eigennützigen Hintergrund: Je schneller und präziser ein Tastendruck ausgeführt werden kann, desto eher sieht sich der Spieler als Sieger. Und genau darum geht es auch bei der Roccat Kone Aimo, die das neue Herzstück der Kone-Familie ist.

Die Roccat Kone Aimo verfügt über ein intelligentes Lichtsystem.
Der Unterschied zu den Vorgängermodellen ist unter anderem die optimierte Ergonomie der Maus.

Aus dem Know-How des Unternehmens und dem Input von über 30.000 Gamern wurde an einer Maus gebastelt die ihren Vorgängern in nichts nachsteht. Vielmehr vereint die Roccat Kone Aimo die von Spielern geschätzten Eigenschaften der Kone-Produkte in einer Maus: Die optimierte Ergonomie sorgt bei großen als auch kleineren Händen gleichermaßen für eine angenehme Handhabung und durch die verbesserte Tastenanordnung ist effizienteres Spielen gewährleistet.

Als erste Maus der Kone-Serie verfügt die Roccat Kone Aimo über drei Daumentasten, die durch Roccat Swarm, die Gaming-Software für Roccat-Produkte, beliebig konfiguriert werden können. Voreingestellt und somit empfohlen ist die Easy-Shift[+] Funktion auf der unteren Daumentaste, womit für jede Taste der Maus eine zweite Funktion eingestellt werden kann. Hilfreich ist diese Eigenschaft nämlich besonders dann, wenn Spieler schnell reagieren müssen. Andererseits können die Lieblingstasten so auch mit weiteren Funktionen belegt werden: Unter Windows kann beispielsweise das System heruntergefahren werden, während die Easy-Shift[+] Taste und die linke Maustaste gedrückt werden.

Durch Roccat Swarm ist die Konfiguration der Roccat Kone Aimo besonders leicht, während bis zu fünf Profile auf der Maus abgespeichert werden können. Diese sorgen dafür, dass unterschiedliche Tastenbelegungen für verschiedene Videospiele festgelegt werden können, ohne sie immer wieder neu einstellen zu müssen.

Die Besonderheit der Maus ist allerdings das intelligente Lichtsystem namens Aimo, das sich dem Verhalten des Benutzers individuell anpasst. Durch vier Lightstrips und dem beleuchteten Mausrad entwickelt die Roccat Kone Aimo ihren eigenen lebendigen Puls, der intuitiv auf die Bewegungen des Spielers reagiert. Durch Roccat Swarm lässt sich aber auch dieses Verhalten konfigurieren und zwischen Colorwave, Snake, Heartbeat 2.0, Breathing 2.0 oder einer Dauerbeleuchtung wählen.

Fazit

Die Roccat Kone Aimo verfügt über optimierte Eigenschaften, die sich während dem Spielen bemerkbar machen. Die Easy-Shift[+] Taste ermöglicht es, dass Reaktionen schneller umgesetzt werden können, während sich die Tasten trotzdem auf eine humane und angenehme Anzahl beschränkt, ohne dass die Maus überladen wirkt. Das Lichtsystem verfügt über kräftige Farben und pulsiert unauffällig unter der Hand, sieht optisch aber für den männlichen als auch den weiblichen Geschmack sehr schön aus. Die Maus ist als eigenständige Hardware in der Handhabung nicht nur für Gamer eine Bereicherung. Es bleibt nun abzuwarten, wie sie sich in Verbindung mit der Roccat Horde Aimo verhält, die bald Verfügbar sein wird.

Das Produkt wurde vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Autor/in:
Rhea Schlager
Werbung
Werbung