Direkt zum Inhalt

„Alles für den Gast“ unter Strom: Dysons Händetrockner machen Wind

06.11.2014

Deutlich erweitert wurde die Airblade-Range von Dyson. Am Stand 303 in Halle 8 zu sehen sind kleinere und leisere Modelle, die nichts an Leistung eingebüßt haben. Betriebswirtschaftlich rechnet sich die Anschaffung in jedem Fall. Dank Leasing-Angeboten ist auch die Finanzierung gewährleistet.

Dyson Airblade
Dyson Betriebskosten

Von 8. bis 12. November findet mit der „Alles für den Gast Herbst“ Österreichs Messe für Gastronomie und Hotellerie in Salzburg statt. Unter den Ausstellern: Lieferanten der Elektrobranche. „ÖGZ“, die Nr. 1 der Medien für Gastronomie, Hotellerie und Tourismus, und das „Elektrojournal“ bündeln daher erstmalig ihre Kompetenzen mit einem redaktionellen Schwerpunkt. Unterstützt wird die Kooperation vom „TischlerJournal“ – alle drei Medien entstammen dem Österreichischen Wirtschaftsverlag, dem größten heimischen Verlagshaus für Fachmedien.

Mit futurisch anmutenden Staubsaugern ohne Staubbeutel und Saugkraft-Verlust sorgt Dyson in heimischen Haushalten seit langem für Furore. Auch die Händetrockner des britischen Erfinders James Dyson setzen sich jedoch mehr und mehr durch. Dafür gibt es gute Gründe: Alle Airblade-Trockner sind mit einem HEPA-Filter ausgestattet, der 99,9 Prozent aller Bakterien aus der Luft entfernt. Dyson-Händetrockner erfüllen als einzige die strengen Hygiene-Anforderungen nach HACCP und eignen sich daher auch zum Einsatz in Gastronomie-Küchen oder in der Lebensmittel-Verarbeitung. Die Betriebskosten machen nur einen Bruchteil dessen aus, was bei herkömmlichen Händetrocknern oder Papier-Handtüchern anfällt.

Dysons Händetrockner-Trio

Das bekannte Modell mit dem Schlitz an der Oberseite, in den die Hände gehalten werden, wurde überarbeitet: Der Airblade dB ist 50 Prozent leiser als sein Vorgänger, dennoch trocknet er die Hände ohne Leistungs-Einbußen in zehn Sekunden. Auch das Modell V lässt an Schnelligkeit und Effizienz nichts zu wünschen: Die Luft wird über zwei Schlitze, die in einem Winkel von 115 Grad an der Unterseite des Geräts angebracht sind, auf die Hände geleitet. Mit dem iF Design Award ausgezeichnet wurde der Airblade Tap: eine Armatur mit integriertem Händetrockner, die berührungsfrei wäscht und die Hände direkt am Waschbecken trocknet.

Werbung

Weiterführende Themen

Holger Pöchhacker folgt Peter Pollak als Obmann des Kleingeräte-Forums nach.
Hausgeräte
10.03.2019

Mit seinem (überraschenden) Abschied als Dyson Österreich-Chef legte Peter Pollak auch seine Obmann-Funktion im FEEI Kleingeräte-Forum zurück. Nun gibt es einen Nachfolger.

•	Die Dyson Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ist als Schreibtischleuchte und als Stehlampe in zwei Farben erhältlich. Der UVP liegt bei 499 bzw. 749 Euro.
E-Technik
03.02.2019

Dyson präsentiert mit der Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ein weiteres, neues Produkt und investiert kontinuierlich in die Kategorie Lighting.

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Dyson hat geklagt, und gewonnen.
Hausgeräte
23.01.2019

Künftig dürfen Staubsauger auch ohne Energielabel angeboten werden. Dyson hatte eine entsprechende Klage gewonnen ( ...

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Werbung