Direkt zum Inhalt

A1 kündigt fast 90.000 User und stellt Paybox (teilweise) ein

21.07.2019

A1 wird seinen Bezahldienst im September teilweise einstellen. Künftig wird dann nur noch Handyparken möglich sein.

Begründet wird dieser Schritt mit den „neuen gesetzlichen Regelungen für Zahlungsdienste“. Ein weiterer Aspekt dürfte wohl auch der gestiegene Konkurrenzdruck sein. Der Verlust auf Seiten der User dürfte sich aber in engen Grenzen halten, denn schon bisher wurde der Service – ungeachtet der anderen Möglichkeiten – hauptsächlich für Handyparken genutzt. Außerdem sorgte Paybox schon vor einigen Jahren für Ärger, als man Verträge automatisch umstellte und Nutzer plötzlich (und unerwartet) dazu gezwungen wurden, Dokumente und Unterschriften nachzuliefern. Rund 100.000 Nutzer haben das nicht getan und Paybox schon damals den Rücken gekehrt.

Aktuell sieht’s so aus, dass man, wenn man Paybox weiterhin zum Handyparken nutzen möchte, diese Absicht bis 11. September 2019 aktiv mitteilen muss und zwar indem man im Paybox-Bereich auf „Paybox starter“ wechselt. Andernfalls wird der Vertrag automatisch mit 12. September 2019 gekündigt.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
23.10.2017

Gaming ist inzwischen ein wesentlicher Teil der Entwicklung von Digitalisierung in österreichischen Wohnzimmern, was immer mehr Unternehmen erkennen. Deshalb launcht A1 gemeinsam mit dem eSports- ...

Mit Wirkung von 16.10.2017 verlässt Ex-CEO Margarete Schramböck A1.
Aktuelles
17.10.2017

Mit Wirkung vom 16.10.2017 verlässt Margarete Schramböck A1.

Natascha Kantauer-Gansch, A1 Chief Customer Officer Consumer, und Matthias Lorenz, A1 Chief Transformation, Market & Corporate Functions Officer präsentieren A1 Smart Home.
Multimedia
27.09.2017

Hierzu gibt es eine selbstlernende App, zwei Starterpakete und elf Zusatzgeräte.

Gratis Strom tanken in Hochneukirchen (NÖ) und die Umwelt schonen: die A1 Telefonzelle mit integrierter Stromtankstelle.
E-Technik
25.04.2017

A1 hat in Hochneukirchen (NÖ) eine Telefonzelle mit integrierter Stromtankstelle und Photovoltaik eröffnet: ein kostenloses Auftanken von E-Fahrzeugen wird so – in zentraler Lage – möglich.

Bei der aktuellen A1-Test-Aktion kann man innerhalb von drei Monaten kostenfreie die Bandbreite wechseln.
Branche
28.02.2017

Bei der aktuellen A1-Test-Aktion ist innerhalb von drei Monaten ein kostenfreier Bandbreiten-Wechsel möglich. Die Aktion betrifft alle neuen A1 Internet und unlimitierten A1 Net Cube Tarife – eine ...

Werbung