Direkt zum Inhalt
Hierzulande öffnen Mediamarkt und Saturn ihre Läden wieder am 2. Mai.

1,7 Mrd. Euro: Media-Saturn-Mutter Ceconomy erhält deutsche Staatshilfe

30.04.2020

Die deutsche Bundesregierung hat Ceconomy eine Kreditlinie in Höhe von 1,7 Mrd. Euro eingeräumt. Der Kredit hat eine Laufzeit bis Dezember 2021 und eine einjährige Verlängerungsoption.

Damit Ceconomy die Ende März beantragte Staatshilfe nahezu im gewünschten Umfang bekommen – damals war von zwei Milliarden Euro die Rede. Im Gegensatz zu Österreich konnten die deutschen Filialen von Mediamarkt und Saturn unter Auflagen und mit Einschränkungen wieder öffnen. Hierzulande soll es ja am 2. Mai so weit sein.

Obwohl sich das Onlinegeschäft laut eigenen Angaben verdoppelte, sei man auf den Staatskredit angewiesen, um die Liquidität weiterhin zu sichern. Gleichzeitig habe man auch zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um Kosten zu senken. Neben Kurzarbeit, Mietaussetzungen und Steuerstundungen gehört dazu auch eine vorübergehende Verlängerung von Zahlungsfristen bei wichtigen Lieferanten, teilte Ceconomy mit. Auch das Marketingbudget wurde zusammengestrichen und Investitionen auf Eis gelegt.

Der staatliche Hilfskredit hat eine Laufzeit bis Dezember 2021 mit einer einjährigen Verlängerungsoption. Während der Kreditlaufzeit darf übrigens keine Dividende ausgeschüttet werden, was Ceconomy seit seiner Gründung aber ohnehin noch nie gemacht hat. Laut Ceconomy-Mitteilung muss der Kreditvertrag noch von einem Konsortium der Partnerbanken abgesegnet werden.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
23.11.2020

Die Bundesregierung hat heute neue Maßnahmen zur Eindämmung der Auswirkungen der Corona-krise bekanntgegeben. Ab heute Nachmittag können etwa auch Händler, die vom harten Lockdown direkt betroffen ...

Wie passend: Spar hat seinem aktuellen Werbefolder gleich noch eine Haushalts-Banderole verpasst.
Branche
16.11.2020

Ab sofort ist der Handel größtenteils wieder geschlossen - Supermärkte bleiben geöffnet. Und wie schon im Frühjahr entbrennt nun wieder der Streit, was verkauft werden darf. Die REWE-Gruppe (Billa ...

Branche
16.11.2020

Die Wogen gehen hoch im Handel. Während etwa Wirte und Hotels 80 Prozent Entschädigung bekommen, fallen für den ab sofort geschlossenen Non-Food-Handel zwischen 20 und 60 Prozent ab. Die Händler ...

Branche
16.11.2020

Nach und nach kommt ein bisschen Licht in die aktuelle Lockdown-Verordnung. Wie das Bundesgremium informiert sind ab Morgen weder Klick&Collect noch Rampenverkäufe erlaubt. Gespannt sein darf ...

Österreich macht (wieder) dicht.
Branche
14.11.2020

Nachdem die Regierung nun endgültig die Kontrolle verloren hat, zieht man nun wieder die (eh schon bekannten) Daumenschrauben an. Wie schon im Frühjahr müssen große Teile des Handels sowie die ...

Werbung