Direkt zum Inhalt
 
Elektrotechniker müssen sich heute auch in  Sachen Cyber-Security auskennen.

OVE-Akademie: Neue Seminare für Cybersecurity

13.02.2017

Die Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik wandelt sich schnell. Der OVE trägt dem mit zwei neuen Seminaren Rechnung.

Ob in der Gebäudeautomatisierung oder im Smart Home – bei der Installation von elektrischen Anlagen werden immer mehr IT-Komponenten eingesetzt. Besondere Bedeutung kommt daher dem Schutz vor Cyber-Attacken zu, denn Sicherheitslücken bedrohen alle, vom Anwender, über den Lieferanten, den Errichter bis zum Dienstleister.

In dem speziell auf diese Zielgruppe ausgerichteten Seminar, das erstmals am 14. und 15. März 2017 von der OVE-Akademie veranstaltet wird, werden Elektrotechnikern die Grundlagen für die sichere Konfiguration und Inbetriebnahme sowie den sicheren Betrieb von Geräten auf Basis heutiger Systeme und Netzwerke vermittelt. Als Vortragender konnte Österreichs Top-Security-Experte Dipl.-Ing. Thomas Bleier, M.Sc. gewonnen werden.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf der praktischen Anwendung bei Bussteuerungen, WLAN, VoIP-Telefonen, Webcams, Multimediageräten, Smartphones und vielem mehr. Die Seminarteilnehmer/innen können anhand von selbst mitgebrachten Geräten Beispiele für Sicherheitsaspekte in der Praxis analysieren und diskutieren.

Sichere Automatisierungstechnik

In einem weiteren Seminar am 10. und 11. April 2017 geht Dipl.-Ing. Bleier auf die sichere Automatisierungstechnik auf Basis der internationalen Normenreihe IEC 62443 ein. Die Seminarteilnehmer erhalten das erforderliche Wissen zur Sicherheit bei Planung, Entwicklung und Betrieb von industriellen Automatisierungssystemen. Dabei wird auf die Inhalte der einzelnen Standards aus der Serie eingegangen, aber auch der Kontext zur praktischen Anwendung hergestellt. Ziel ist es, die Widerstandsfähigkeit von Industrieanlagen gegenüber Cyber-Angriffen zu erhöhen.

Die Veranstaltungen der OVE-Akademie stehen grundsätzlich allen Interessierten offen, OVE-Mitglieder – Unternehmen wie Einzelpersonen – profitieren von vergünstigten Mitgliederkonditionen. Darüber hinaus werden alle Seminare auch als individuelle Inhouse-Schulungen für Unternehmen angeboten.

Autor:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Das Album Ham kummst zählt laut IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft zu den Topsellern des Jahres 2016.
Multimedia
23.02.2017

2016 wurden am heimischen Musikmarkt 137 Millionen Euro Umsatz lukriert. Musik-Streaming setzt mit plus 56 Prozent seinen Erfolgslauf fort, Vinyl-Schallplatten legen ein Umsatzplus von 25 % hin. ...

Mit dem Miele-Markenshop setzt Expert gemeinsam mit seinen Mitgliedern in Österreich auf eine aussagekräftige Sortiments-Präsentation sowie auf die Bereiche Kundenberatung und Dienstleistungsvermarktung.
Multimedia
22.02.2017

Der Miele-Markenshop von Expert Österreich wurde österreichweit als einer der ersten von Miele zertifiziert – neben der Produktpräsentation stehen dabei Beratung und Service im Zentrum.

Nicht nur der Gerüstbaumonteur selbst sondern auch seine Werkzeuge müssen professionell gegen Absturz gesichert sein.
Produkte
22.02.2017

Die 3M-Produkte waren zuvor unter dem Markennamen Python im Handel erhältlich. Zukünftig finden sich alle Fallschutzutensilien für Werkzeuge und andere Gegenstände unter dem Namen 3M DBI-SALA Fall ...

Laut der ECC-Payment-Studie Vol. 21 (Der Online-Payment-Markt aus Sicht der Händler und Konsumenten) integrieren Händler zunehmend mehr Zahlungsverfahren.
Multimedia
22.02.2017

Die Betreiber von Online-Shops setzen zunehmend auf mehr Zahlungsverfahren. Eine aktuelle ECC-Payment-Studie zeigt, dass Rechnung und PayPal nach wie vor Konsumentenlieblinge sind und am ...

Der T-Mobile-Lehrling Carmen Liftl im Servicebereich.
Branche
22.02.2017

T-Mobile sucht österreichweit 40 Lehrlinge. Dazu wurde eigens das Recruiting-Game Match! erstellt – das persönliche Kompetenzprofil des Bewerbers wird dabei abgefragt. Zudem startete T-Mobile ...

Werbung