Direkt zum Inhalt
 

KNX-Userclub Austria: Was kann Smart Home?

16.02.2016

Der KNX-Userclub Austria hat eine Homepage und Facebook-Seite eingerichtet – Fragen zu Smart Home sollen hier geklärt werden und Interessenten an die Mitglieder verwiesen werden.

Screenshot der KNX-Facebook-Seite.

Der KNX-Userclub Austria stellt vorneweg klar: „SmartHome soll dem Benutzer dienen, ihm das Leben im Haus komfortabler, sicherer und schöner machen und nicht nur des SmartHomes selbst wegen vorhanden sein.“

Der KNX-Userclub Austria hat eine 40-tägige Facebook-Kampagne gestartet – Informationen zum Thema SmartHome für Endkunden werden hierbei angeboten.

Ziel ist es, potentielle Endkonsumenten an die KNX-Userclub-Mitglieder zu verweisen, „da sie bei den wirklichen Profis gut aufgehoben sind“, wie es in der Presseaussendung heißt. Deshalb wird am Ende des Facebook-Beitrages auf die Mitglieder-Datenbank auf der Webseite verwiesen. Der KNX-Userclub Austria freue sich, so KNX, über Rückmeldung über etwaige Anfragen.

Mehr als nur „Standardlösungen“

Eingegangen wird aber nicht nur auf „Standardlösungen“ – so heißt es im Text, der sich an Endkunden richtet: „Werden Sie kreativ. Sie sind derjenige, der sagt, was sein Haus können soll oder darf. Der Programmierer (oder auch Systemintegrator genannt) unterstützt Sie dabei von Anfang an und gibt Ihnen natürlich viele Tipps und Vorschläge für bereits sinnvoll umgesetzte Lösungen.“

Unnötig zu erwähnen, dass es gewünscht ist, den Facebook-Beitrag auch weiterzuverbreiten. Wie gehabt: Einfach die Facebook-Seite liken und den Beitrag teilen.

Auf der Seite gibt es auch Forum, Userclub, Mitgliedernetzwerk, Veranstaltungen, Newsletter-Anmeldung, Nachwuchsförderung, und ein Video über eine erfolgreiche KNX-Installation.

Autor:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Gerade für ältere Menschen ist es eine große Erleichterung, wenn sie die Haustechnik per Knopfdruck oder Fingerwisch bedienen können.
Produkte
17.10.2016

Tahoma Premium ist ein modular aufgebautes Smart Home-System speziell für Senioren – es beinhaltet beispielsweise automatische Antriebe, sensorgesteuerte Lichtbänder und eine Notruftaste.

Bosch Gateway KNX 10 nimmt Junkers Bosch-Heiztechnik in KNX-Gebäudeautomation auf.
Multimedia
10.10.2016

Das Bosch Gateway KNX 10 bindet Heiztechnik von Junkers Bosch in die KNX-Gebäudeautomation ein.

E-Necker Geschäftsführer Mario Pascal Necker: „Online Kurse sind für all jene Personen geeignet, die zeitlich unabhängig lernen möchten.“
E-Technik
26.09.2016

Der theoretische Teil des KNX-Grundkurses steht nunmehr auf Online-Basis zur Verfügung.

Die belektro präsentierte sich im Vorfeld den Fachjournalisten.
Branche
25.07.2016

Foren, Demoprojekte, Seminare: Die Berliner Messe Belektro zeigt alles rund um das Smart Home.

E-Technik
25.07.2016

Home nennt Evon seine intelligente Haussteuerung, die besonders einfach zu installieren sein soll. Die Funktionsmodule für Licht, Beschattungselemente oder auch Heizung können von jedem ...

Werbung