Direkt zum Inhalt

Zwischenbilanz: Das UFH hat bereits 342.000 Pickerl abgerechnet

17.11.2005

Eine zufriedene Bilanz zog UFH-Projektleiter Karl Tröstl - im Foto vor seinem "Kuriosenkabinett" (davon später) am 17. November. Drei Monate nach dem Start der Rückzahlungsaktion hat das Umweltforum Haushalt bereits 342.000 Pickerl abgerechnet und rund 4,7 Millionen Euro refundiert. Das sind knapp zehn Prozent des Gesamtvolumens.
Weitere 80.000 Pickerl werden derzeit bearbeitet. Pro Tag treffen rund 2.500 Anträge ein. Um eine raschere Bearbeitung zu gewährleisten, wurde der Mitarbeiterstand (gearbeitet wird im Zwei-Schicht-Betrieb) von 32 auf 48 erhöht. Karl Tröstl schätzt, dass das UFH rund um Weihnachten den Bearbeitungsberg aufgearbeitet haben wird - dann kann schneller ausbezahlt werden!

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung