Direkt zum Inhalt

Zum zweiten Mal FMK-Präsident: Rüdiger Köster folgt Jan Trionow nach

09.01.2014

Schon zum zweiten Mal übernimmt Rüdiger Köster, 56, die Position des Präsidenten des Forum Mobilkommunikation, die im Jahresrhythmus von der Generalversammlung des FMK vergeben wird. Er folgt somit Jan Trionow nach.

Nach seinem Elektrotechnik-Studium an der Universität Siegen begann Kösters berufliche Laufbahn bei der Deutschen Telekom, bei der er ab 1990 von Beginn an bei der Einführung der GSM Technik mitwirkte. Seit 2009 ist er CTO von T-Mobile Austria.

 

„Als Vorstand des Forum Mobilkommunikation für dieses Jahr sehe ich es als unsere wichtigste Aufgabe, die Bevölkerung sowie die Behörden und Entscheidungsträger fundiert zum Thema Mobilkommunikation und insbesondere dem LTE-Ausbau zu informieren. Dazu wurden schon im Vorjahr neue Initiativen, wie beispielsweise der Ratgeber für Bürger und Gemeinden zum Thema Senderbau realisiert“, so Köster in einem Statement.  

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
09.01.2012

Seit Jahresbeginn ist A1 und Telekom Austria Group-Chef Hannes Ametsreiter neuer Präsident des Forum Mobilkommunikation (FMK). Er folgt damit Rüdiger Köster, CTO von T-Mobile nach. Der FMK- ...

Telekom
23.11.2011

Die aktuellen Zahlen der RTR belegen, dass der Anteil des mobilen Breitbandes derzeit 57 Prozent (2,78 Millionen) gegenüber 43 Prozent (2,10 Millionen) Festnetz-Breitbandanschlüsse. Insgesamt ...

Consumerelectronic
30.06.2011

Zum Dauerbrenner entwickelt sich die Diskussion rund um die zukünftige Nutzung der so genannten „Digitalen Dividende“, das Frequenzband zwischen 790 und 863 MHz. Wird dieses – wonach es derzeit ...

Telekom
23.05.2011

Auf der Jahrespressekonferenz des Forum Mobilkommunikation wurden die aktuellen Daten der Mobilfunklandschaft präsentiert. Dass der Markt boomt, ist klar und muss nicht durch unendlich viele ...

Telekom
10.01.2011

Das Forum Mobilkommunikation hat einen neuen Chef: T-Mobile CTO Rüdiger Köster hat mit Anfang Jänner die Präsidentschaft übernommen. Diese wird alljährlich neu vergeben.

Werbung