Direkt zum Inhalt

Zuerst etikettieren, dann saugen: Wie’s bei den Energieeffizienz-Etiketten für Staubsauger ablaufen soll

29.04.2014

Staubsauger, die ab Anfang September 2014 in der EU in Verkehr gebracht werden, müssen bekanntlich mit Energieeffizienz-Etiketten versehen werden. Das Bundesgremium weist nun auf die Feinheiten hin, die der Fachhandel im Zusammenhang mit der verpflichtenden Energieeffizienzkennzeichnung beachten muss.

Die Etiketten selbst sind übrigens vom Lieferanten in gedruckter Form mitzuliefern. Für den Händler ist dann folgendes zu beachten:

 

  • Wird ein Staubsauger in einer Verkaufsstelle ausgestellt, so ist das Etikett an der Außenseite deutlich sichtbar zu befestigen.
  • Ist nicht davon auszugehen, dass der Endnutzer das Produkt ausgestellt sieht (z.B. Online-Verkauf), sind die Informationen anzugeben, welche sich in Anhang V der VO 665/2013 finden.
  • In jeglicher Werbung ist die Energieeffizienzklasse anzugeben.
  • Wurde das Modell bereits vor dem Stichtag 1. Sept. 2013 in der EU in Verkehr gebracht, so muss nicht „nachgelabelt“ werden.
  • Für Staubsauger mit Wasserfilter gibt es zudem eine Übergangsfrist bis 1. Sept. 2017.

 

Die Druckvorlagen für die Etiketten finden Sie unter folgendem Link: http://ec.europa.eu/energy/efficiency/labelling/labelling_en.htm

 

Beachten Sie in diesem Sinne auch die EU-Verordnung Nr.666/2013 (Ökodesign-Verordnung), die zusätzlich gesteigerte Mindestenergieeffizienzanforderungen an Staubsauger stellt und bis zum 01. Sept. 2014 die Toleranzgrenze der maximalen Leistung auf 1.600 Watt herabsenkt!

 

Weiterführende Links:

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die besten Wertgarantie-Fachhandelspartner in Österreich können live beim Länderspiel Österreich gegen Deutschland im Juni dabei sein.
Branche
03.04.2018

Vom 3. April bis 5. Mai 2018 kann man sich für das Wertgarantie Fußball-Event 2018 qualifizieren. Die besten Wertgarantie-Fachhandelspartner in Österreich haben die Möglichkeit, live beim ...

Erster Bosch Store für Hausgeräte in Österreich (v.l.): Peter Götz, Executiv VP Europe; Geschäftsführer BSH Hausgeräte Österreich Michael Mehnert und Alexandra Dietmair; Volker Klodwig, Vertriebsleitung BSH Hausgeräte Zentral- & Osteuropa
Aktuelles
07.12.2017

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft: Bosch ist jetzt groß auf der Mariahilfer Straße da.

Produkte
19.09.2017

Zeitfresser Nummer eins im Haushalt sind, laut McKinsey & Company, Putzen und Aufräumen. Und daran kommt auch niemand vorbei, der einen sauberen Haushalt haben möchte. Samsung möchte ...

Vorwerk International ist mit Juni 2017 neues Mitglied bei Connected Living. Sahin Albayrak, Vorstandsvorsitzender von Connected Living: „Wir sind sehr glücklich über den Beitritt.“
Branche
08.08.2017

Für intelligente Haushaltsgeräte im smarten Zuhause: Vorwerk International ist neues Mitglied bei Connected Living.

Hausgeräte
17.07.2017

Zeitfresser Nummer eins im Haushalt sind, laut McKinsey & Company, Putzen und Aufräumen. Und daran kommt auch niemand vorbei, der einen sauberen Haushalt haben möchte. Samsung möchte ...

Werbung