Direkt zum Inhalt

Zu Weihnachten hat auch die EAK Hochsaison

16.12.2019
EAK

Es landen nicht nur jedes Jahr besonders viele Elektrogeräte unter dem Weihnachtsbaum, sondern ebenso viele werden auch wieder entsorgt. 7300 Tonnen Geräte werden heuer wieder verschenkt, meldet die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK).

Seit Jahren befinden sich Elektro-Haushaltsgeräte und Unterhaltungs-Elektronik unter den Top-10 im Ranking der beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Auch heuer werden wieder rund 7300 Tonnen Elektro- und Elektronikgeräte zu Weihnachten verschenkt. Fast jedes neue Elektrogerät ersetzt ein altes: Die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK) macht auf die „inneren Werte“ ausgedienter Elektroaltgeräte aufmerksam und verweist auf die 2000 kommunalen Sammelstellen in Österreich, die Elektroaltgeräte und alte Batterien einer umwelt- und fachgerechten Verwertung zuführen.

Fachgerecht entsorgen

Auch dieses Jahr stehen Smartphones, Tablets und Spielkonsolen sowie Fernseher und Haushaltsgeräte aller Art auf den Christkindl-Wunschlisten. „Die korrekte Entsorgung der alten Geräte ist zur Weihnachtszeit besonders wichtig, um einerseits auf die Wiederverwertung der enthaltenen Wertstoffe und andererseits die fachgerechte Entsorgung der Batterien und Akkus hinzuweisen“, informiert Elisabeth Giehser, Geschäftsführerin der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK). 

ReUse-Bereiche in den Sammelstellen

„Jedes Handy, jede Kaffeemaschine, jedes TV-Gerät enthält Rohstoffe, wie zum Beispiel Kupfer, Aluminium oder auch Gold. Wertvolle Ressourcen, die nicht mehr rückgewonnen werden können und somit verloren gehen, wenn die alten Geräte nicht getrennt auf der Sammelstelle abgegeben werden“, sagt Giehser. In eigens eingerichteten ReUse-Bereichen der Sammelstellen können noch funktionierende Altgeräte auch zur Wiederverwendung abgegeben werden. Das trägt dazu bei, den illegalen Export von Elektroaltgeräten einzudämmen und wertvolle Ressourcen im Land zu behalten.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
20.09.2012

Die Österreicher haben 2011 – wieder einmal - mehr Elektroschrott gesammelt als im Jahr davor. Die Sammelmenge der privaten Haushalte erhöhte sich um 2,5 Prozent auf rund 74.800 Tonnen - das waren ...

Branche
16.12.2011

Vor dem großen Fest erinnert die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle an die fachgerechte Entsorgung alter Geräte. Dabei zeigt eine neu durchgeführte Market-Umfrage, dass das Sammeln von ...

Branche
06.12.2011

Für neun von zehn Österreichern  ist die richtige Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten und Gerätealtbatterien ein wichtiges bzw. sehr wichtiges Anliegen. Bei den unter 30-Jährigen besteht ...

Branche
01.07.2009

Dies ist übrigens ein Indiz für eine funktionierende Wirtschaft. Ein weiteres: Trotz Wirtschaftskrise bleibt die Nachfrage im Elektrohandel hoch.

Consumerelectronic
15.10.2008

Und dieser betrifft vor allem den Umstand, dass der Handel zukünftig auch für die Entsorgung von Batterien aufkommen muss, die von ausländischen Versandhändlern nach Österreich geschickt werden. ...

Werbung